Cookie-Einstellungen
Basketball

Bamberg besiegt Köln 73:61 - Artland verliert

SID
mehrsport, basketball, bamberg
© Getty

Bamberg - Meister Brose Baskets Bamberg hat als viertes Team nach ALBA Berlin, Bayer Giants Leverkusen und den Artland Dragons vorzeitig die Playoffs der Bundesliga erreicht.

Der Titelverteidiger setzte sich zum Auftakt des 30. Spieltages mit 73:61 gegen Pokalsieger Köln 99ers durch. Erfolgreichster Scorer vor 6500 Zuschauern war Bambergs Nationalspieler Ademola Okulaja mit 18 Punkten.

Die Artland Dragons verloren bei den New Yorker Phantoms Braunschweig 77:82. Bester Werfer der Gastgeber war John Allen mit 28 Punkten.

Sowohl die Braunschweiger, als auch Köln kämpfen weiter um eine Platzierung unter den besten Acht. Artland verteidigte Rang drei vor Bamberg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung