Cookie-Einstellungen
Golf

Kaymer fällt in Miami auf Rang 48 zurück

SID
Martin Kaymer
© DPA

Miami - Ein Gewittersturm über Florida hat den Zeitplan am dritten Tag der WGC CA-Championships der Golfprofis durcheinandergewirbelt. Nur 17 von 79 Spielern konnten ihre dritte Runde bei dem mit acht Millionen Dollar dotierten Wettbewerb der US-PGA-Tour regulär beenden.

Dazu gehörte auch Martin Kaymer, der aber nach seiner glänzenden Auftaktrunde auf dem Par 72-Kurs bei Miami mit 215 Schlägen (68+74+73) von Rang 9 auf 48 zurückfiel.

Ogilvy vor Scott und Woods

Die zwischenzeitliche Führung übernahm der Australier Geoff Ogilvy, der am 11. Grün wegen des einsetzenden Gewitters seine Tagesarbeit beenden musste.

Bis dahin hielt er mit 14 unter Par seinen Landsmann Adam Scott (-13) sowie Tiger Woods (-11) in Schach.

In Puerto Rico setzte sich der Amerikaner Bo Van Pelt bei dem parallel ausgespielten US-PGA-Tour-Turnier nach drei Runden mit 203 Schlägen an die Spitze.

Alexander Cejka hatte bereits am Freitag den Cut mit 148 Schlägen (77+71) bei der mit 3,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung klar verpasst.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung