Cookie-Einstellungen
Golf

Cejka auf Rang 77 in Louisiana

SID

Avondale/Louisiana - Gewitterstürme über dem US-Bundessaat Louisiana haben den Zeitplan am dritten Tag der Zurich Classic der Golfprofis in Avondale durcheinandergewirbelt.

Nach fast vierstündiger Unterbrechung mussten die Veranstalter die von 81 Konkurrenten begonnene dritte Runde verschieben.

Bis zu dem Zeitpunkt hatten erst 35 Profis, darunter der Wahl-Münchner Alexander Cejka, ihr Tagwerk erfüllt. Der Rest musste am folgenden Tag nachsitzen. Der 37 Jahre alte Cejka war mit 219 Schlägen vom 63. auf den 77. Rang zurückgefallen.

Geteilte Führung 

Die Führung bei dem mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Turnier der US-PGA-Tour teilten sich mit jeweils acht Schlägen unter Par Woody Austin (USA), der am 11. Loch abbrechen musste, der am 10. Grün spielende Nicholas Thompson (USA) sowie Briny Baird (USA) und Peter Lonard (Australien), die an Loch 3 bzw. 4 aufhören mussten.

Der Sieger kassiert 1,116 Millionen Dollar. Die besten 25 Spieler qualifizieren sich für das am 10. April beginnende US-Masters in Augusta/Georgia. Sowohl Martin Kaymer (Mettmann) als auch der zweimalige Masterssieger Bernhard Langer sind dort startberechtigt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung