-->
Cookie-Einstellungen
Radsport

Britischer Vierer mit Weltrekord Weltmeister

SID

Manchester - Großbritannien hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Manchester den Titel in der 4000-m-Mannschaftsverfolgung in Weltrekordzeit verteidigt.

Die Gastgeber fuhren im Finale 3:56,348 Minuten und unterboten damit die alte Bestmarke Australiens aus dem Olympia-Finale von 2004 um 0,262 Sekunden. Zweite wurden die vom Deutschen Heiko Salzwedel betreuten Dänen in 3:59,381 Minuten.

Rang drei sicherte sich Australien durch den Sieg im "kleinen Finale" in 4:00,089 Minuten gegen Neuseeland. Der deutsche Vierer hatte in 4:06,941 Minuten den 16. Platz belegt damit erstmals seit 1952 die Olympischen Spiele verpasst.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung