Cookie-Einstellungen
Tennis

Zverev besiegt überraschend Ferrer

SID
Zverev, Tennis
© DPA

Rotterdam - Der deutsche Tennisprofi Mischa Zverev sorgt beim ATP-Turnier von Rotterdam für Furore.

Im Achtelfinale setzte sich der 20 Jahre alte Qualifikant aus Hamburg überraschend mit 6:2, 7:5 gegen den an Nummer 3 gesetzten Spanier David Ferrer durch.

Zverevs Gegner in der Runde der letzten Acht bei der mit 824.000 Euro dotierten Hartplatz-Veranstaltung in den Niederlanden ist der Kroate Ivo Karlovic, der gegen den an Position fünf eingestuften Tomas Berdych aus Tschechien 6:4, 6:4 gewann.

Nadal scheitert an Seppi

Überraschend gescheitert ist der spanische Weltranglisten-Zweite Rafael Nadal. Die Nummer eins der Setzliste musste sich dem Italiener Andreas Seppi 6:3, 3:6, 4:6 geschlagen geben.

Auch für den Russen Nikolai Dawidenko ist die Veranstaltung nach einer Zweisatz-Niederlage gegen Michael Llodra (Frankreich) beendet. Damit sind alle acht gesetzten Spieler bereits ausgeschieden.

Für den Weltranglisten-98. Zverev ist die Partie gegen Karlovic das dritte Viertelfinale auf der ATP-Tour. "Das ist der größte Sieg meiner Karriere", sagte der Linkshänder nach dem ersten Erfolg gegen einen Top-Ten-Spieler. "Ich hatte eigentlich damit gerechnet, heute Abend wieder zu Hause in Hamburg zu sitzen."

Werbung
Werbung