Cookie-Einstellungen
Radsport

Bremer Sechstagerennen vor Dreikampf im Finale

SID

Bremen - Beim Finale des 44. Bremer Sechstagerennens läuft alles auf einen spannenden Dreikampf hinaus. Robert Bartko/Iljo Keisse (Ludwigsfelde/Belgien) haben nach der fünften Nacht die Führung zurückerobert.

Mit nur einem Zähler weniger folgte das rundengleiche Team Erik Zabel/Leif Lampater (Unna/Schwaikheim) auf Rang zwei. Die Schweizer Bruno Risi/Franco Marvulli lagen eine Runde zurück, rechnen sich aber vor der entscheidenden 60-Minuten-Jagd noch Siegchancen aus.

Allerdings gehen die Madison-Weltmeister mit der schlechtesten Ausgangsposition ins Finale. Das Schweizer Duo hat weitaus weniger Punkte auf dem Konto als ihre Konkurrenten.

"Wir müssen es über die Runden packen", sagte Risi. Er will trotz einer schweren Erkältung seinen Titel verteidigen. 2007 hatte Risi mit Milram-Profi Zabel die 43. Bremer Sixdays gewonnen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung