-->
Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Rothweiler/Kussatz streben nach Medaillen

SID

Melbourne/Hamburg ­ Bei der Segelweltmeisterschaft in der olympischen 470er-Klasse vor Melbourne stehen Stefanie Rothweiler und Vivien Kussatz vor dem Einzug ins Medaillenrennen.

Nach fünf von sechs Qualifikationsrennen liegen die Münchner Steuerfrau und ihre Berliner Vorschoterin auf Platz neun. Am Finalrennen dürfen nur die besten zehn Mannschaften teilnehmen. Das Damen-Duo hat die Nominierungskriterien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zur Teilnahme an den Olympischen Spielen bereits erfüllt.

Nicht in Fahrt kommen dagegen die deutschen Männer-Mannschaften. Für sie ist es die letzte Chance, die Olympia-Kriterien zu erfüllen. Können sich die 470er-Crews nicht in den Top Ten platzieren, wird die einstige Paradedisziplin des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) bei den Olympischen Spielen nicht besetzt.

Als bestes deutsches Team liegen die Berliner Christopher Lorenz und Friedrich Gebert einen Tag vor Ende der Vorrunde auf Platz 26. Lucas Zellmer und Heiko Seelig (beide Berlin) sind 35.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung