Cookie-Einstellungen
Sonstiges

TT-Reform perfekt

SID

Frankfurt/Main - Die Tischtennis-Reform ist perfekt. Die Bundesligen der Damen und Herren spielen ab der kommenden Saison mit Dreier- statt mit Vierermannschaften. Das hat der Hauptausschuss des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Frankfurt am Main beschlossen.

Alle Partien finden an einem Tisch statt. Mit dem neuen Spielsystem, das aus vier Einzel und einem Doppel besteht, sollen die höchsten Ligen für TV-Übertragungen attraktiver werden. Kommt ein Fernsehvertrag zustande, soll in der Deutschen Tischtennis-Liga (DTTL) der Herren in einem zunächst auf eine Saison angelegten Pilotprojekt nur auf zwei Gewinnsätze gespielt werden. Bei internationalen Turnieren sind vier Gewinnsätze üblich.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung