-->
Cookie-Einstellungen
Handball

DHB-Frauen in Olympia-Quali gegen Ungarn

SID

Paris - Die deutschen Handball-Frauen spielen als WM-Dritter in der Olympia-Qualifikation vom 28. bis 30. März 2008 gegen Ungarn, Schweden und Kuba. Das gab der Weltverband IHF am Rande der Weltmeisterschaft in Paris bekannt.

Für die Ausrichtung des Turniers hat sich der Deutsche Handballbund (DHB) mit Leipzig beworben. "Das ist gut, dass wir in Leipzig spielen", sagte WM-Torschützenkönigin Grit Jurack.

Beim zweiten Turnier treffen nach Rumänien, das das "kleine Finale" bei der WM gegen Deutschland verloren hatte, Angola, Japan und Kroatien aufeinander. Die dritte Ausscheidung spielen Südkorea, Frankreich, ein Qualifikant aus Afrika sowie Katar.

Die Besetzung in den Turnieren kann sich noch ändern, wenn Angola im Januar die afrikanische Olympia-Qualifikation gewinnt und somit direkt für Peking qualifiziert wäre. In diesem Fall würde Polen ins zweite Turnier nachrücken, Kroatien im ersten Turnier und Ungarn im zweiten Turnier spielen.

Der Erste und Zweite jedes der drei Turniere qualifizieren sich für Olympia.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung