-->
Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Peking: Boll scheitert im Viertelfinale

SID

Peking - Tischtennis-Europameister Timo Boll ist als letzter deutscher Spieler beim Finalturnier der Pro Tour Serie in Peking ausgeschieden. Der Düsseldorfer verlor im Viertelfinale gegen den Top-Favoriten Ma Lin (China) mit 2:4 Sätzen.

Obwohl der deutsche Meister gut mithielt, war er letztlich chancenlos gegen den Lokalmatador. Ma Lin behauptete sich mit 11:9, 11:6, 9:11, 11:9, 8:11, 11:8. "Ich habe eine vernünftige Leistung gezeigt. Man hat gemerkt, dass die Chinesen im eigenen Land unter großem Druck stehen", sagte Boll.

Zuletzt hatte der Weltranglisten-Fünfte mehrmals mit 0:4 gegen Spieler aus dem Reich der Mitte verloren.

Die Gastgeber sind bei der mit 315.000 Dollar dotierten Olympia-Generalprobe auch für die Endspiele favorisiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung