-->
Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Hambüchen führt DTB-Riege auf Rang fünf

SID

Peking - Angeführt von einem überragenden Fabian Hambüchen haben die deutschen Kunstturner bei den olympischen Testwettkämpfen in Peking nach einer Aufholjagd im letzten Durchgang im Mannschafts-Wettbewerb den fünften Platz belegt.

Klarer Sieger wurde Weltmeister und Gastgeber China mit 275,925 Punkten vor Japan (272,875) und Südkorea (271,300).

Der Reck-Weltmeister aus Niedergirmes steckte den Jetlag im Gegensatz zu seinen Teamkollegen gut weg und sorgte mit 15,950 Punkten am "Königsgerät" für das Highlight des Tages.

Der Riege des Deutschen Turner-Bundes (DTB) fehlten vor 5000 Zuschauern im National Indoor Stadium verletzungsbedingt der Stuttgarter Thomas Andergassen sowie Philipp Boy aus Berlin.

Im Mehrkampf-Finale der Frauen spielten die beiden deutschen Teilnehmerinnen nur eine untergeordnete Rolle. Die Tübingerin Marie-Sophie Hindermann wurde 16., Rang 20 belegte Anja Brinker aus Herkenrath. Der Sieg ging an die 16 Jahre alte Chinesin Jiang Yuyuan.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung