Cookie-Einstellungen
Motorsport

Formel 3: Jarvis siegt bei Grand Prix von Macao

SID

Macao - Oliver Jarvis hat den traditionsreichen Formel-3-Grand-Prix von Macao gewonnen. In 38:29,452 Minuten hatte der Brite nach 15 Runden (91,80 Kilometer) 1,767 Sekunden Vorsprung vor dem Dallara Mercedes von Kodai Tsukakoshi (Japan).

Der dritte Rang ging an Jarvis' Teamkollegen bei Dallara Toyota, Kazuya Oshima (Japan), der im Ziel 4,390 Sekunden zurücklag.

Der große Traum des Veranstalters beim 54. Grand Prix erfüllte sich allerdings nicht. 24 Jahre nach dem Formel-3-Sieg des dreifachen Formel-1-Weltmeisters Ayrton Senna sollte sein Neffe Bruno Senna bei im Spielerparadies bei Hongkong für Furore sorgen. Der Traum platzte, als der 24-jährige Brasilianer aus Sao Paulo bereits am Samstag im Qualifikationsrennen bei über 200 km/Std. mit Nico Hülkenberg kollidierte und sich bei dem Unfall den linken Daumen brach. "Ich bin total enttäuscht, dass ich nicht starten kann", sagte der neue brasilianische Hoffnungsträger Bruno Senna.

Für Hülkenberg, der gute Chancen hat, Formel-1-Testfahrer bei BMW Sauber zu werden, war im Rennen nur Rang 23 möglich. Auch der Formel-3-Euroseriensieger Romain Grosjean (Schweiz) kam nach einem verpatzten Qualifikationsrennen nur auf Rang acht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung