BVB, News und Gerüchte: Nächster Kandidat zu teuer? Borussia Dortmund sucht nach Alternativen

Von Christian Guinin / Daniel Buse
sahin-1-1600
© getty

Borussia Dortmund sucht einen Linksverteidiger. Die bisherigen Kandidaten sind den Schwarz-Gelben wohl allesamt zu teuer - so auch der türkische Nationalspieler Ferdi Kadioglu. Hier gibt es News und Gerüchte zum BVB.

Cookie-Einstellungen
kadioglu-16001
© getty

BVB, Gerücht: Auch Ferdi Kadioglu zu teuer - Suche nach Alternativen

Borussia Dortmund sucht weiterhin einen Linksverteidiger, da mit Ian Maatsen die Stammkraft aus der Rückrunde nach seiner Leihe wieder an den FC Chelsea zurückgegeben werden musste. Der Niederländer wird aller Voraussicht nach für mehr als 40 Millionen Euro zu Aston Villa wechseln - zu viel für die ebenfalls interessierten Schwarz-Gelben.

Auf der Suche nach Alternativen ist der BVB nun angeblich bei Ferdi Kadioglu von Fenerbahce Istanbul gelandet, doch auch für den türkischen Nationalspieler und EM-Teilnehmer wird nach Angabe des türkischen Transfer-Experten Yagiz Sabuncuoglu ein Preis von 30 Millionen Euro von Fenerbahce aufgerufen.

Zu viel für die Dortmunder, die Kadioglu zwar "weiterhin auf der Liste" hätten, sich aber ansonsten auch schon anderweitig nach einer günstigeren Lösung umschauten.

guendogan-1600
© getty

BVB, Gerücht: Barcelona offen für Verkauf des Ex-Dortmunders Ilkay Gündogan

Aufgrund der weiterhin angespannten finanziellen Lage soll der FC Barcelona auch über den Verkauf von Leistungsträgern nachdenken - und dabei laut der spanischen Sportzeitung Sport auch offen für einen Transfer von Ilkay Gündogan sein, den der Klub erst im vergangenen Sommer ablösefrei von Manchester City geholt hatte.

Eine riesige Ablösesumme würde der 33-Jährige nicht mehr einbringen, aber allein die Gehaltseinsparungen würden Barça enorm weiterhelfen, die Anforderungen des Financial Fair Play zu erfüllen.

Bei Borussia Dortmund schaffte Gündogan, der zwischen 2011 und 2016 für den BVB spielte, seinen internationalen Durchbruch, ehe er für 27 Millionen Euro nach Manchester ging. Der BVB sucht aktuell angeblich gerade einen Spieler für die Sechser- oder Achterposition im zentralen Mittelfeld, sodass Gündogan perfekt in dieses Profil passen würde.

Waldemar Anton, Vfb Stuttgart
© getty

BVB, Gerücht: Hannover kassiert bei Anton-Wechsel mit

Der Wechsel von Waldemar Anton vom VfB Stuttgart zu Borussia Dortmund soll schon so gut wie perfekt sein: Für angeblich rund 22,5 Millionen Euro wechselt der Innenverteidiger angeblich zum BVB - und laut der Bild-Zeitung profitiert dabei auch sein Ex-Klub Hannover 96 finanziell.

Die Niedersachsen hatten sich eine Weiterverkaufsbeteiligung gesichert, als sie Anton 2020 für vier Millionen Euro nach Stuttgart abgaben - und diese Klausel bringt 96 nun dem Bericht zufolge 1,8 Millionen Euro, wenn der Transfer tatsächlich zustande kommt.

hummels-mallorca-1600
© getty

BVB, News: Mats Hummels "angesteckt" von EM-Euphorie

Obwohl er an der EM 2024 nicht als aktiver Spieler teilnimmt, hat Ex-BVB-Verteidiger Mats Hummels erklärt, auf der derzeitigen Euphoriewelle mitzureiten. "Ich bin von der EM-Euphorie angesteckt und habe Lust darauf, diese geile Atmosphäre in Deutschland aufzusaugen", sagte der Weltmeister von 2014 der Bild.

Der 35-Jährige war trotz guter Leistungen in der abgelaufenen Saison von Bundestrainer Julian Nagelsmann nicht für das Heim-Turnier nominiert worden. Stattdessen stehen Antonio Rüdiger, Jonathan Tah, Waldemar Anton, Nico Schlotterbeck und Robin Koch als zentrale Verteidiger im Aufgebot.

Außerdem erklärte Hummels, sich mit seinem ehemaligen Teamkollegen Niclas Füllkrug nach dessen Treffer gegen die Schweiz "richtig gefreut" zu haben.

BVB: Der Sommerfahrplan von Borussia Dortmund

DatumPartieOrt
12.07.24BVB vs. DEW21Holzwickede
17.07.24Erzgebirge Aue vs. BVBAue
24.07.24Cerezo Osaka vs. BVBOsaka
06.08.24BVB vs. Villarreal CFAltach
10.08.24BVB vs. Aston VillaDortmund