Cookie-Einstellungen
Handball

Handball - Champions League: Gute Ausgangslage für Kiel nach Remis bei PSG

Von SPOX/sid

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel hat in der Champions League gute Aussichten auf die Teilnahme am Final Four. Im Viertelfinal-Hinspiel bei Paris St. Germain trennte sich Kiel mit einem 30:30-Unentschieden.

Superstar Sander Sagosen war mit sechs Treffern bester Werfer bei Kiel, Sieger von 2020. Für den französischen Abo-Meister, der in der vergangenen Saison im Viertelfinale alle Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung des THW zerstört hatte, traf Nedim Remili achtmal. Das Rückspiel findet am kommenden Donnerstag (20.45 Uhr) in Kiel statt. "Wir müssen bereit sein, nächste Woche in Kiel eine unglaubliche kämpferische Leistung abzuliefern", sagte THW-Trainer Filip Jicha bei DAZN.

Die Partie hatte wegen eines medizinischen Notfalls in der Halle mit einer Viertelstunde Verspätung begonnen. Die Gäste erwischten den besseren Start, verspielten ihren 5:1-Vorsprung aber schnell wieder. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für Kiel.

Das Final Four findet traditionell am Saisonende in der Kölner Lanxess Arena statt (18./19. Juni). Rekordmeister Kiel hofft dort auf seinen fünften Titelgewinn.

Handball - PSG vs. THW Kiel: Champions League Viertelfinale - Endstand

HeimEndstandAuswärts
PSG30:30THW Kiel

Handball - PSG vs. THW Kiel: Champions League Viertelfinale zum Nachlesen im Liveticker

Fazit: Der THW Kiel holt im Hinspiel ein 30:30 bei Paris Saint-Germain und schafft sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel i heimischer Halle! Die Zebras haben im Hexenkessel von Paris über 60 Minuten voll dagegengehalten und hätten hier durchaus sogar auch einen Sieg davontragen können. Die Gäste lagen zeitweise mit fünf Toren in Front, konnten es aber nicht verhindern, dass PSG immer wieder zurückkam. Kiel attackierte konsequent im 7-gegen-6 und und kam so zu vielen guten Abschlüssen. Im zweiten Durchgang nahmen die Zebras Spielmacher Luc Steins fast komplett aus dem Spiel, konnten dafür Topscorer Nedim Remili (8 Tore) aber nicht halten. Für Kiel erzielte Sander Sagosen sechs Treffer. Die Entscheidung fällt dann am kommenden Donnerstag beim Rückspiel in Kiel. Tschüss aus Paris und bis zum nächsten Mal!

60.: Spielende.

60.: Es gibt nochmal einen Freiwurf. Sagosen setzt das Ding in den Block. Feierabend!

60.: Wenige Sekunden vor Schluss nimmt Filip Jicha nochmal eine Auszeit. Ein Remis sollte der THW Kiel hier schon mal sicher haben.

60.: Tor für Paris Saint-Germain, 30:30 durch Benoît Kounkoud

60.: Tor für THW Kiel, 29:30 durch Steffen Weinhold. Starkes Ding! Kiel spielt die Uhr lange runter, dann haut Weinhold einen raus und der THW führt wieder!

58.: Tor für Paris Saint-Germain, 29:29 durch Kamil Syprzak. Syprzak verwandelt den Siebenmeter erneut sicher.

58.: 2 Minuten für Rune Dahmke (THW Kiel). Was ist das? Dahmke steht bei seiner Abwehraktion zwar im Kreis und es gibt zu recht Siebenmeter, aber wieso gibt das eine Zeitstrafe?

58.: Tor für THW Kiel, 28:29 durch Hendrik Pekeler.

57.: Tor für Paris Saint-Germain, 28:28 durch Kamil Syprzak. Nikola Karabatic holt den nächsten Strafwurf raus, Kamil Syprzak netzt unten links ein. Ausgleich!

56.: Tor für THW Kiel, 27:28 durch Miha Zarabec.

56.: Tor für Paris Saint-Germain, 27:27 durch Mathieu Grebille.

56.: Es geht in die letzten fünf Minuten! Die PSG-Fans reißen hier fast die Hütte ab, doch der THW bleibt bisher cool.

54.: 7-Meter verworfen von Niclas Ekberg (THW Kiel). Ekberg wirft seinen Siebenmeter an den linken Außenpfosten.

53.: Tor für Paris Saint-Germain, 26:27 durch Nikola Karabatic.

53.: Tor für THW Kiel, 25:27 durch Hendrik Pekeler. Kiel verteidigt bärenstark und erobert den Ball. Der Abschluss landet dann vorne zunächst am Pfosten, doch Pekeler passt auf und schiebt den Abpraller rein.

52.: Tor für THW Kiel, 25:26 durch Steffen Weinhold. Der erste Treffer von Steffen Weinhold bringt den THW wieder in Führung.

51.: Tor für Paris Saint-Germain, 25:25 durch Mathieu Grebille.

51.: Tor für THW Kiel, 24:25 durch Sander Sagosen.

50.: Tor für Paris Saint-Germain, 24:24 durch Nedim Remili.

49.: Tor für Paris Saint-Germain, 23:24 durch Luc Steins. Der war bitter! Weinhold spielt die Kugel vorne ohne Not in die Hände von Steins und der trifft über das gesamte Feld ins leere Tor.

47.: Tor für THW Kiel, 22:24 durch Miha Zarabec.

46.: Tor für THW Kiel, 22:23 durch Rune Dahmke. Kiel setzt offensiv weiter regelmäßig auf den siebten Feldspieler. Zarabec spielt Dahmke in der Ecke an und der überwindet Gerard cool.

47.: Tor für THW Kiel, 22:24 durch Miha Zarabec.

46.: Tor für THW Kiel, 22:23 durch Rune Dahmke. Kiel setzt offensiv weiter regelmäßig auf den siebten Feldspieler. Zarabec spielt Dahmke in der Ecke an und der überwindet Gerard cool.

45.: Tor für Paris Saint-Germain, 22:22 durch Nedim Remili.

45.: Tor für THW Kiel, 21:22 durch Hendrik Pekeler.

45.: Auszeit THW Kiel! Die Zebras haben einen zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Vorsprung hergegeben und Filip Jicha muss sein Tema neu einstellen. Kiel macht hier nach wie vor ein gutes Auswärtsspiel, hatte zuletzt aber einige Patzer drin und droht, eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel noch aus der Hand zu geben.

44.: Tor für Paris Saint-Germain, 21:21 durch Nedim Remili.

43.: Langsam aber sicher kommt Paris hier angefeuert von den unermüdlichen Fans immer besser rein. Keeper Vincent Gerard ist voll da und nimmt nun auch erstmals einen Wurf von Sander Sagosen weg. PSG hat die Chance zum Ausgleich!

42.: Tor für Paris Saint-Germain, 20:21 durch Kamil Syprzak.

42.: Tor für THW Kiel, 19:21 durch Sander Sagosen. Sagosen findet in Überzahl sofort die Lücke, verlädt Gerard und trifft per Aufsetzer ins linke Eck.

41.: 2 Minuten für Luka Karabatic (Paris Saint-Germain). Karabatic wandert für ein absichtliches Fußspiel auf die Bank.

40.: Tor für Paris Saint-Germain, 19:20 durch Nedim Remili. Nur noch eins! Der in Hälfte zwei sehr auffällige und agile Remili überwindet Landin zum 19:20.

40.: Tor für Paris Saint-Germain, 18:20 durch Luc Steins. Steins läuft mal von außen ein, kriegt die Kugel von Prandi durchgesteckt und bringt PSG auf zwei Tore heran.

38.: Tor für Paris Saint-Germain, 17:20 durch Kamil Syprzak.

37.: Tor für THW Kiel, 16:20 durch Domagoj Duvnjak. Duvnjak erspäht eine Lücke und fackelt nicht lange.

37.: Tor für Paris Saint-Germain, 16:19 durch Mathieu Grebille.

35.: Tor für Paris Saint-Germain, 15:19 durch Ferran Sole. Sole übernimmt nun die Siebenmeter, scheitert dabei auch an Landin, kriegt aber ebenfalls de zweiten Ball und trifft dann.

35.: 7-Meter verworfen von Ferran Sole (Paris Saint-Germain).

34.: Tor für THW Kiel, 14:19 durch Rune Dahmke. Wieder legt der THW einen Traumstart hin! Dahmke schnappt sich nach einem Sagosen-Fehlwurf den Rebound und haut das Ding rein.

33.: Tor für THW Kiel, 14:18 durch Patrick Wiencek. Sagosen zieht zweimal an und sorgt für Unruhe. Beim zweiten mal steckt der Norweger im letzten Moment durch auf Wiencek, der dann keine Probleme mehr hat.

31.: Tor für THW Kiel, 14:17 durch Niclas Ekberg. Kiel ist glich wieder voll da! Ekberg zieht den Siebenmeter und verwandelt gleich selbst.

31.: Weiter gehts.

Halbzeitfazit: Der letzte Wurf von Reinkind findet nicht ins Ziel, dann gibt es noch ein paar kleine Auseinandersetzungen auf dem Parkett und wenig später geht es in die Kabinen. Der THW Kiel führt nach einer insgesamt starken ersten Hälfte mit 16:14 bei Paris Saint-Germain. Die Norddeutschen erwischten den bessern Start und lagen gegen zunächst sehr behäbige Franzosen schnell mit vier Toren vorne. Niklas Landin konnte zu Begin einige Paraden verbuchen, erst nach zehn Minuten wurde PSG stärker und verkürzte. Kiel konnte den knappen Vorsprung aber stets verteidigen, weil die Zebras im Hexenkessel Stade Pierre de Coubertin bisher meistens cool bleiben. Ob im 7-gegen-6 oder gegen die aggressive 5-1 der Gastgeber - Bisher hat der THW für alles eine Lösung. Gleich geht´s weiter mit dem zweiten Durchgang dieses Viertelfinalhinspiels!

30.: Ende 1. Halbzeit

30.: Jetzt hat der THW mal Glück, dass ein klares Foul an Kristopans nicht gegeben wird. So kann Filip Jicha in paar Sekunden vor der Sirene nochmal eine Auszeit nehmen.

30.: Tor für THW Kiel, 14:16 durch Hendrik Pekeler.

29.: Tor für Paris Saint-Germain, 14:15 durch Luc Steins.

28.: Tor für THW Kiel, 13:15 durch Sander Sagosen. Ganz wichtiger Unterzahltreffer von Sagosen! Kiel hat gute Chancen, mit einer Führung in die Pause zu gehen.

27.: 2 Minuten für Hendrik Pekeler (THW Kiel). Schon wieder schubst Pekeler den viel kleineren Steins zu energisch weg und kassiert seine zweite Zeitstrafe. Bitter für den THW-Akteur, die Strafe muss man nicht zwingend geben.

26.: Starker Einsatz von Wiencek! Am Boden liegend erobert der Kieler den freien Ball gegen Syprzak und sorgt für die nächste Chance.

25.: Tor für THW Kiel, 13:14 durch Niclas Ekberg. Ekberg ist von der Linie heute wieder ganz cool und verlädt Gerard erneut.

24.: Tor für Paris Saint-Germain, 13:13 durch Dainis Kristopans.

24.: Tor für THW Kiel, 12:13 durch Harald Reinkind. Kurz zuvor hatte Reinkind noch einen Abschluss verweigert, diesmal zieht der Norweger voll durch und trifft krachend unten links.

23.: Tor für Paris Saint-Germain, 12:12 durch Nedim Remili. Remili scheitert mit seinem Siebenmeter diesmal an Landi, doch die Kugel prallt zu ihm zurück und im zweiten Versuch netzt der Franzose ein.

22.: Tor für THW Kiel, 11:12 durch Rune Dahmke.

21.: Tor für Paris Saint-Germain, 11:11 durch Benoît Kounkoud. Ausgleich! Nach einem Kieler Ballverlust macht PSG Tempo und Kounkoud verbucht seinen ersten Treffer.

21.: Tor für Paris Saint-Germain, 10:11 durch Kamil Syprzak.

20.: Tor für THW Kiel, 9:11 durch Niclas Ekberg. Auf der Gegenseite kann auch Sagosen eine Abwehr im Kreis erzwingen und einen Strafwurf rausholen. Ekberg verwandelt sicher.

19.: Tor für Paris Saint-Germain, 9:10 durch Nedim Remili. Syprzak zieht den nächsten Siebenmeter und Remili bleibt gegen Landi wieder cool.

18.: Die Dinger müssen rein! In Überzahl spielt der THW es gut, Harald Reinkind ist frei durch und jagt die harzige Kugel links am Tor vorbei.

18.: 2 Minuten für Dainis Kristopans (Paris Saint-Germain). Kristopans kann Wiencek nur per Trikotziehen halten und kassiert seine erste Zeitstrafe.

17.: Tor für Paris Saint-Germain, 8:10 durch Kamil Syprzak. 2,15-Meter-Mann Kristopans steckt über den Wolken durch auf 2,07-Meter-Mann Syprzak und der lässt Landin dann aus sechs Metern keine Chance.

16.: Tor für THW Kiel, 7:10 durch Miha Zarabec.

16.: Tor für Paris Saint-Germain, 7:9 durch Luc Steins.

15.: In den letzten Minuten hat der THW sich die eine oder andere Ungenauigkeit geleistet, aber dennoch ist der Auftakt den Zebras gut gelungen. Kiel führt weiter mit drei Toren und lässt Paris nicht richtig ins Spiel kommen.

14.: 2 Minuten für Sander Sagosen (THW Kiel). Sagosen reißt Nikola Karabatic am Kreis in Ringermanier zu Boden und muss für zwei Minuten raus.

14.: Tor für Paris Saint-Germain, 6:9 durch Henrik Toft Hansen. Diesmal trifft Duvnjak vorne zwar, den schnellen Gegentreffer ins immer noch leere Tor gibt es aber trotzdem.

13.: Tor für THW Kiel, 5:9 durch Domagoj Duvnjak.

13.: Tor für Paris Saint-Germain, 5:8 durch Nikola Karabatic. Kiel agiert fast durchweg mit dem siebten Feldspieler im Angriff und wird diesmal kalt erwischt. Wiencek kommt nicht an Gerard vorbei und Karabatic trifft ins leere Tor.

12.: Tor für THW Kiel, 4:8 durch Sander Sagosen. Sagosen darf bis auf acht Meter ans Tor heran und lässt sich dann natürlich nicht zweimal bitten.

9.: Tor für Paris Saint-Germain, 4:7 durch Luc Steins.

9.: Tor für THW Kiel, 3:7 durch Patrick Wiencek. Wiencek wird am Kreis freigespielt und stellt mit seinem zweiten Treffer auf 7:3.

8.: Tor für Paris Saint-Germain, 3:6 durch Nedim Remili. Karabatic zieht den Siebenmeter, Remili verwandelt gegen Landin sicher.

8.: 2 Minuten für Hendrik Pekeler (THW Kiel). Pekeler wird vom flinken Steins einfach stehengelassen und setzt dann beide Arme etwas zu heftig ein.

7.: Tor für THW Kiel, 2:6 durch Patrick Wiencek.

7.: Tor für Paris Saint-Germain, 2:5 durch Nedim Remili. Keeper Gerard nimmt mal einen Wurf von Reinkind weg und Remili schließt den Gegenstoß mit einem abgefälschten Wurf glücklich ab.

6.: Die Zebras haben hier einen absoluten Traumstart hingelegt und führen bei noch nicht ganz auf Betriebstemperatur agierenden Parisern mit 5:1! Die Norddeutschen sind hellwach, verteidigen gut und nutzen ihre Chancen konsequent. Auszeit PSG!

6.: Tor für THW Kiel, 1:5 durch Sander Sagosen. Kiel erobert am eigenen Kreis den Ball und Sagosen trifft ins verwaiste Tor der in Unterzahl mit dem siebten Feldspieler agierenden Hausherren.

5.: Tor für THW Kiel, 1:4 durch Magnus Landin.

5.: 2 Minuten für Nikola Karabatic (Paris Saint-Germain). Karabatic greift Reinkind unabsichtlich, aber deutlich ins Gesicht und muss für zwei Minuten raus.

4.: Tor für THW Kiel, 1:3 durch Harald Reinkind. Kiel findet gegen die aggressive 5-1-Deckung der Gastgeber bisher gute Lösungen, verlagert immer wieder schnell und trifft erneut.

3.: Tor für THW Kiel, 1:2 durch Sander Sagosen. Sagosen nimmt im Rückraum Tempo auf, tankt sich durch und erzielt die erste Führung für den THW.

2.: 7-Meter verworfen von Kamil Syprzak (Paris Saint-Germain)

2.: 2 Minuten für Niclas Ekberg (THW Kiel).

2.: Tor für THW Kiel, 1:1.

1.: Tor für Paris Saint-Germain, 1:0 durch Kamil Syprzak

1.: Los geht's.

Vor Beginn: Der Anwurf verzögert sich weiter. Offenbar ist ein PSG-Anhänger im Tumult aus dem Fanblock gestürzt und muss erstmal ärztlich versorgt werden.

Vor Beginn: Noch geht es hier übrigens nicht los und wir verspäten uns ein wenig. Das liegt vermutlich daran, dass man in der Halle wenig sieht, da auf den Rängen ordentlich gezündelt wird.

Vor Beginn: Auf eine heiße Partie können wir uns allein schon einstellen, weil es fast 30 Grad in der Halle sind. Zudem geben die heimischen Fans schon jetzt ordentlich Gas.

Vor Beginn: Die Hausherren müssen zwar auf ihren Superstar und Topscorer Mikkel Hansen verzichten, der seine Saison nach Komplikationen im Anschluss an eine Knie-Operation vorzeitig beenden musste, haben aber trotzdem eine Weltklassetruppe beisammen. Vor allem der 2,15 Meter große Rückraum-Riese Dainis Kristopans, Kreisläufer Kamil Syprzak und Spielmacher Luc Steins drücken den Spielen des französischen Meisters immer wieder ihren Stempel auf. Vor heimischem Publikum wollen die Franzosen sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in Deutschland schaffen. ´Jetzt muss Kiel zu uns kommen. Dieses Viertelfinale ist wie ein Endspiel´, so Coach Raül Gonzalez im Vorfeld des heutigen Duells.

Vor Beginn: Nicht nur aufgrund des Pokalsiegs gehen die Kieler mit breiter Brust in die Partie. Der THW hat die letzten sieben Pflichtspiele allesamt gewonnen und ist in der Liga weiter erster Verfolger von Spitzenreiter Magdeburg. Zuletzt feierten die Zebras einen 31:20-Kantersieg in Leipzig. Entsprechend optimistisch gaben sich die Spieler von Filip Jicha vor dem Hinspiel. ´Wir warten schon lange auf dieses Spiel und können es kaum erwarten, dass es endlich losgeht´, stellte THW-Kapitän Domagoj Duvnjak klar. Linksaußen Rune Dahmke ergänzte: ´Wir müssen uns nicht verstecken. Wir haben eine hohe Qualität, und wenn wir an unser Maximum kommen, können wir jede Mannschaft schlagen.´

Vor Beginn: Ziemlich genau ein Jahr ist es her, da standen sich diese beiden Schwergewichte des europäischen Handballs zuletzt gegenüber. Auch damals ging es um den Einzug ins Final Four. Im Hinspiel siegte der THW in heimischer Arena vor einer Geister-Kulisse knapp mit 31:29, im Rückspiel drehte PSG auf und zog mit einem 34:28-Erfolg ins Halbfinale ein. Nun gibt es also die Chance zur Revanche für die Zebras. Beide Teams gehen selbstbewusst und bereits mit einem Titel im Gepäck ins Match. Kiel feierte vor zwei Wochen seinen zwölften DHB-Pokalsieg, Paris gewann durch einen Erfolg im Prestigeduell gegen Montpellier jüngst zum achten Mal in Folge die französische Meisterschaft.

Vor Beginn: Das Rückspiel ist dann am Donnerstag, den 19. Mai Zuhause in Kiel ab 20.45 Uhr. Wer kann dazu heute vorlegen?

Vor Beginn: Der THW Kiel tritt im Viertelfinale der Handball-Champions-League gegen Paris Saint-Germain an. Am heutigen Mittwoch steht das Hinspiel an, los geht es in der französischen Hauptstadt um 20.45 Uhr.

Vor Beginn: Willkommen im Liveticker!

Handball - PSG vs. THW Kiel: Champions League Viertelfinale heute live im TV und Livestream

Eine Ausstrahlung im linearen Fernsehen gibt es zu PSG gegen THW Kiel nicht. Ihr könnt die Hinspiele im Viertelfinale heute aber dennoch live miterleben, denn DAZN hält die Rechte und nimmt sich der Übertragung an. Der Streamingdienst geht kurz vor dem Start auf Sendung, Kommentator ist Uwe Semra. Experte Uwe Gensheimer.

DAZN ist kostenpflichtig. Wer noch kein Mitglied ist: Für ein Monatsabo blättern Neukunden 29,99 Euro hin, für ein Jahresabo werden 274,99 Euro fällig. Das Jahresabo lässt sich auch in monatlichen Raten zu je 24,99 Euro zahlen.

Handball - PSG vs. THW Kiel: Champions League Viertelfinale heute im Liveticker - Die Hinspiele

HeimmannschaftAuswärtsmannschaftTermin
SG Flensburg-HandewittFC Barcelona11.05, 18.45 Uhr
Paris Saint-Germain HandballTHW Kiel11.05, 20.45 Uhr
MKB Veszprem KCAalborg AB Handbold12.05, 18.45 Uhr
Montpellier HBKS Vive Kielce12.05, 20.45 Uhr
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung