Cookie-Einstellungen
Handball

Handball - Hart erkämpfter Auswärtssieg: Magdeburg weiter auf Titelkurs

SID
Der SC Magdeburg bleibt in der Handball-Bundesliga auf Titelkurs. Bei der HSG Wetzlar feierte der souveräne Tabellenführer im 26. Saisonspiel einen hart erkämpften Auswärtssieg.

Der SC Magdeburg bleibt in der Handball-Bundesliga auf Titelkurs. Bei der HSG Wetzlar feierte der souveräne Tabellenführer im 26. Saisonspiel einen hart erkämpften Auswärtssieg. Beim 29:26 (12:15) drehte der SCM mit einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause die Partie. Die Verfolger aus Berlin und Kiel hofften vergeblich auf einen Ausrutscher.

"Heute ist es mir nicht gelungen, in der Kabine ruhig zu bleiben, weil ich mit einigen Dingen in der ersten Halbzeit nicht einverstanden war", sagte SCM-Trainer Bennet Wiegert bei Sky: "Aber letztlich möchte ich mehr auf die zweite Halbzeit stolz sein als sauer auf die erste."

Nach dem Zittersieg im Achtelfinal-Rückspiel der European League über Sporting Lissabon am Dienstag (36:35) kam Magdeburg in Wetzlar äußerst schwer ins Spiel. 40 Minuten lief der Favorit hinterher, erst beim 23:22 übernahmen die Gäste die Führung und brachten sie angeführt von den Isländern Gisli Kristjansson und Omar Ingi Magnusson (je 6 Tore) ins Ziel.

Vor den Sonntagsspielen der Füchse Berlin gegen die TSG Hannover-Burgdorf und von Titelverteidiger THW Kiel bei GWD Minden (beide 16.05 Uhr/Sky) blieb der Vorsprung damit stabil. Magdeburg hat 48:4 Punkte auf dem Konto, Berlin (41:9) und Kiel (40:10) folgen auf den Plätzen zwei und drei.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung