Cookie-Einstellungen
Handball

DHB-Frauen dank Rekordsieg für Handball-EM qualifiziert

SID
Markus Gaugisch ist Trainer der DHB-Frauen.

Deutschlands Handball-Frauen haben sich mit einem Rekordsieg für die Europameisterschaft qualifiziert. Die Mannschaft des neuen Bundestrainers Markus Gaugisch besiegte Außenseiter Griechenland klar mit 40:11 (19:5) und sicherte sich mit dem höchsten Erfolg einer deutschen Frauenmannschaft in der EM-Qualifikation das Ticket für das Turnier Ende des Jahres in Slowenien, Montenegro und Nordmazedonien (4. bis 20. November).

"Das hat Spaß gemacht. Es freut mich, dass die Spielfreude über 60 Minuten da war", sagte Gaugisch nach seinem gelungenen Einstand: "Es war schon ein besonderer Moment, auch mit der Hymne das Ganze auf eine andere Ebene zu stellen." Auch Kapitänin Alina Grijseels war zufrieden: "Wir lernen uns gerade kennen. Wichtig war für uns heute, das Ticket zu lösen."

Beste deutsche Werferin war Johanna Stockschläder mit sechs Treffern. Die Partie im niederländischen Almere war das erste Spiel von Trainer Gaugisch, der das Amt in der vergangenen Woche von Henk Groener übernommen hatte. Am Samstag (16 Uhr) steht noch ein Testspiel gegen die Niederlande auf dem Programm.

Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) beendete die Qualifikationsgruppe durch den ungefährdeten Erfolg am Donnerstagabend mit 7:5 Punkten. Die Griechinnen (4:6 Zähler) haben vor ihrem letzten Spiel gegen die Niederlande (10:0) am Sonntag keine Chance mehr, einen der beiden ersten Plätze zu erreichen. Bislang war das 36:10 im Hinspiel der deutlichste EM-Quali-Sieg der Deutschen.

Für die DHB-Auswahl ist es die 15. Teilnahme an einer Europameisterschaft. Deutschland war bei sämtlichen Endrunden dabei.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung