Cookie-Einstellungen
Handball

DHB-Pokal: Der SC Magdeburg schlägt den HC Erlangen und folgt dem THW Kiel ins Finale

Von SPOX / SID
Der SC Magdeburg führt die Handball-Bundesliga an.

Rekordchampion THW Kiel und Bundesliga-Tabellenführer SC Magdeburg kämpfen um den Titel im DHB-Pokal.

Traumfinale um den Titel: Rekordchampion THW Kiel trifft im Endspiel des DHB-Pokals auf Bundesliga-Tabellenführer SC Magdeburg. Nachdem sich Kiel gegen den TBV Lemgo-Lippe zunächst etwas zur Revanche für die bittere Pokal-Blamage aus dem Vorjahr gequält hatte, ließ Magdeburg dem krassen Außenseiter HC Erlangen im zweiten Halbfinale beim 30:22 (17:13) beim Final Four in Hamburg keine Chance.

Das Final Four um den Pokal wird in dieser Saison nach knapp 30 Jahren zum letzten Mal in Hamburg ausgetragen, ab dem kommenden Jahr wird die Endrunde in Köln gespielt. Zum Abschluss wird nach der schweren Corona-Zeit eine Handball-Party mit über 20.000 Fans an den beiden Tagen erwartet.

SC Magdeburg vs. HC Erlangen: Halbfinale im DHB-Pokal - Der Endstand im Überblick

HeimEndstandAuswärts
SC Magdeburg30:22HC Erlangen

SC Magdeburg vs. HC Erlangen: Halbfinale im DHB-Pokal im Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Der SC Magdeburg steht im Finale des DHB-Pokals und trifft dort auf den THW Kiel. Auf dem Weg dorthin schlägt der Tabellenführer der Bundesliga den HC Erlangen mit 30:22. Die Underdogs konnten hier eine gute Viertelstunde mithalten, leisteten sich dann aber etwas zu viele Fehler. Magdeburg nutzte das zur Pause für eine Vier-Tore-Führung und setzte nach dem Seitenwechsel direkt nach. Dementsprechend war die Partie recht früh entschieden und plätscherte zum Ende nur noch dahin. Der SCM konnte deshalb sogar ein paar Körner sparen, während Kiel im ersten Halbfinale bis zur letzten Minute kämpfen muss. Morgen wird sich dann zeigen, ob das einen Effekt auf das Finale hat.

SC Magdeburg vs. HC Erlangen: Halbfinale im DHB-Pokal JETZT im Liveticker - Abpfiff

60.: Das wars. Der SC Magdeburg gewinnt und steht im Finale des DHB-Pokals

59.: Tor für SC Magdeburg, 30:22 durch Kay Smits. Die 30 sind voll! Smits zieht aus dem Rückraum einfach mal ab und erwischt Ziemer, der eigentlich eine starke zweite Hälfte zeigt, auf dem falschen Fuß!

58.: Tor für HC Erlangen, 29:22 durch Simon Jeppsson.

58.: Tor für SC Magdeburg, 29:21 durch Michael Damgaard.

57.: Tor für HC Erlangen, 28:21 durch Hampus Olsson.

55.: 7-Meter verworfen von Ómar Ingi Magnüsson (SC Magdeburg).

54.: Erlangen hat sich aufgegeben. Die Gäste sind dementsprechend auch nicht mehr so intensiv in der Rückwärtsbewegung. Diese Partie ist längst entschieden, das Finale wird THW Kiel gegen den SC Magdeburg lauten.

54.: Tor für SC Magdeburg, 28:20 durch Magnus Saugstrup.

52.: Tor für SC Magdeburg, 27:20 durch Matthias Musche.

49.: Tor für HC Erlangen, 26:20 durch Christoph Steinert.

48.: Musche trifft zum ersten Mal am heutigen Tage, Metzner sieht zudem die Zeistrafe. Mit zusätzlich sieben Treffern Vorsprung wird sich das der SCM hier gewiss nicht mehr nehmen lassen.

48.: 2 Minuten für Antonio Metzner (HC Erlangen).

48.: Tor für SC Magdeburg, 26:19 durch Matthias Musche.

47.: Tor für HC Erlangen, 25:19 durch Tim Zechel.

47.: Tor für SC Magdeburg, 25:18 durch Gisli Kristjansson.

46.: Tor für HC Erlangen, 24:18 durch Simon Jeppsson.

46.: 2 Minuten für Lukas Mertens (SC Magdeburg).

45.: Tor für SC Magdeburg, 24:17 durch Lukas Mertens.

45.: 2 Minuten für Christopher Bissel (HC Erlangen).

45.: Knappe 15 Minuten sind noch zu gehen und natürlich braucht Erlangen hier jetzt auch einen kleinen Lauf, um dieses Match am Leben zu halten. Danach sieht es weiterhin nicht aus.

44.: Tor für SC Magdeburg, 23:17 durch Lukas Mertens.

43.: Tor für HC Erlangen, 22:17 durch Simon Jeppsson.

42.: Durch die Sechs-Tore-Führung plätschert die Partie etwas vor sich hin. Erlangen macht in dieser Phase nicht den Eindruck, als würden sie noch an den großen Wurf glauben.

42.: Tor für SC Magdeburg, 22:16 durch Ómar Ingi Magnüsson.

41.: Tor für HC Erlangen, 21:16 durch Johannes Sellin.

38.: Tor für SC Magdeburg, 21:15 durch Gisli Kristjansson. Kristjansson ist heute nicht zu stoppen. Immer wieder bricht der Rückraumspieler durch und trifft in diesem Falle zum 21:15 und damit zur höchsten Führung der Partie.

36.: Tor für SC Magdeburg, 20:15 durch Gisli Kristjansson.

35.: Ziemer nimmt nun gleich zwei Würfe weg. Der Schlussmann liefert genau das, was sein Team braucht. Allerdings bringen seine Vordermannen die Kugel ebenfalls nicht im Tor unter, auch weil Green im SCM-Kasten ebenfalls zur Stelle ist.

33.: Tor für HC Erlangen, 19:15 durch Steffen Fäth.

33.: Tor für SC Magdeburg, 19:14 durch Lukas Mertens.

31.: Tor für SC Magdeburg, 18:14 durch Christian O´Sullivan. Zwar trifft Erlangen, doch dann ist die Rückwärtsbewegung nicht gut genug. Nur acht Sekunden nach dem Anschluss stellt der Norweger wieder den alten Abstand her.

31.: Tor für HC Erlangen, 17:14 durch Antonio Metzner.

SC Magdeburg vs. HC Erlangen: Halbfinale im DHB-Pokal JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

31.: Weiter geht´s! Erlangen wirft an und braucht hier natürlich im besten Falle direkt einen Treffer.

Halbzeitfazit: Zur Pause führt der SC Magdeburg im zweiten Halbfinale des DHB-Pokals mit 17:13 gegen den HC Erlangen. In einer turbulenten Anfangsphase hagelte es zu Beginn der Partie Tore hüben wie drüben. Beide Abwehrreihen und auch die Torhüter hatten wenig dagegenzusetzen. Mitte der ersten Hälfte häuften sich dann die Fehler und auch die Fehlwürfe bei Erlangen und Magdeburg zog davon. Zwischenzeitlich waren es bereits fünf Tore. Weil Erlangen sich dann noch rechtzeitig fing, konnte man den Abstand noch halten und so ist diese Partie noch längst nicht entschieden. Nichtsdestotrotz hat der Favorit aus Magdeburg natürlich alle Trümpfe in der eigenen Hand.

SC Magdeburg vs. HC Erlangen: Halbfinale im DHB-Pokal JETZT im Liveticker - Abpfiff 1. Halbzeit

30.: Halbzeit!

29.: Beide Mannschaften lassen nun viel liegen. Zum ersten Mal in dieser Partie gibt es eine längere Zeitspanne ohne Treffer.

26.: Tor für HC Erlangen, 17:13 durch Tim Zechel.

25.: Green ist wieder im Tor und hält seinen zweiten Wurf in Serie. Magdeburg zieht nun davon und Erlangen muss aufpassen, dass dieses Halbfinale nicht schon vor der Pause entschieden wird.

25.: Tor für SC Magdeburg, 17:12 durch Kay Smits.

24.: Tor für SC Magdeburg, 16:12 durch Philipp Weber.

23.: Tor für SC Magdeburg, 15:12 durch Ómar Ingi Magnüsson.

22.: 2 Minuten für Piotr Chrapkowski (SC Magdeburg).

22.: Tor für HC Erlangen, 14:12 durch Antonio Metzner. Metzner hat hier zwar schon den ein oder anderen Fehlwurf auf dem Papier, ist aber ansonsten gut in der Partie und nimmt sich auch immer wieder den Wurf. Er verkürzt nun auf 14:12.

21.: Tor für SC Magdeburg, 14:11 durch Kay Smits.

20.: Tor für HC Erlangen, 13:11 durch Simon Jeppsson.

19.: Tor für HC Erlangen, 13:10 durch Steffen Fäth.

18.: 2 Minuten für Magnus Saugstrup (SC Magdeburg).

18.: Tor für SC Magdeburg, 13:9 durch Gisli Kristjansson. Kristjansson mit einem Wurf aus der Hüfte im Sprung! Eine tolle Aktion, die dem Favoriten nun eine Vier-Tore-Führung bringt.

16.: Beide Mannschaften wechseln nun den Torwart. Bei Erlangen steht nun Ziemer zwischen den Pfosten, auf Seiten der Magdeburger Jensen.

16.: Tor für SC Magdeburg, 12:9 durch Christian O´Sullivan.

16.: Tor für HC Erlangen, 11:9 durch Simon Jeppsson.

15.: Tor für SC Magdeburg, 11:8 durch Magnus Saugstrup.

15.: Tor für HC Erlangen, 10:8 durch Antonio Metzner.

14.: Tor für SC Magdeburg, 10:7 durch Ómar Ingi Magnüsson.

14.: 2 Minuten für Petter Överby (HC Erlangen). Eine harte Entscheidung! Gemeinsam mit Jeppson geht Overby Magnusson an. Der Siebenmeter geht in Ordnung, zwei Minuten sind allerdings zu hart.

12.: Tor für SC Magdeburg, 9:7 durch Magnus Gullerud. Green nimmt nun mal den Wurf von Sellin weg und leitet den schnellen Angriff ein. O´Sullivan bedient Gullerud, der zur erneuten Zwei-Tore-Führung trifft.

12.: Tor für SC Magdeburg, 8:7 durch Ómar Ingi Magnüsson.

11.: Tor für HC Erlangen, 7:7 durch Johannes Sellin.

11.: Tor für HC Erlangen, 7:6 durch Tim Zechel.

10.: Tor für SC Magdeburg, 7:5 durch Christian O´Sullivan. In Unterzahl macht Erlangen das Tor frei, verliert dann aber vorne die Kugel. O´Sullivan nutzt das sofort und wirft den Ball ins verwaiste Tor.

9.: Tor für SC Magdeburg, 6:5 durch Ómar Ingi Magnüsson.

9.: 2 Minuten für Sebastian Firnhaber (HC Erlangen). Magnüsson wackelt Firnhaber aus, der von hinten noch versucht den Ball wegzuschlagen, aber Magnusson trifft.

8.: Beide Torhüter spielen in dieser Anfangsphase noch keine Rolle. Die Teams sind äußert treffsicher, auch aus dem Rückraum. Dass sie dieses hohe Tempo über die gesamten 60 Minuten gehen können, ist allerdings auch unwahrscheinlich.

8.: Tor für HC Erlangen, 5:5 durch Antonio Metzner.

7.: Tor für SC Magdeburg, 5:4 durch Lukas Mertens.

7.: Tor für HC Erlangen, 4:4 durch Antonio Metzner.

6.: Tor für SC Magdeburg, 4:3 durch Ómar Ingi Magnüsson.

6.: Gelbe Karte für Petter Överby (HC Erlangen).

5.: Tor für HC Erlangen, 3:3 durch Simon Jeppsson.

5.: Tor für SC Magdeburg, 3:2 durch Gisli Kristjansson.

4.: Angepeitscht von den Zuschauern und dem gesamten Umfeld dieser Partie legen die Mannschaften direkt los wie die Feuerwehr. Es geht früh munter hin und her.

4.: Tor für HC Erlangen, 2:2 durch Sebastian Firnhaber.

3.: Gelbe Karte für Magnus Gullerud (SC Magdeburg).

2.: Tor für SC Magdeburg, 2:1 durch Tim Hornke.

1.: Tor für SC Magdeburg, 1:0 durch Philipp Weber. Gisli Kristjansson zieht den Block auf sich und öffnet damit den Raum für Weber der nach knappen 30 Sekunden das erste Tor der Partie besorgt.

SC Magdeburg vs. HC Erlangen: Halbfinale im DHB-Pokal JETZT im Liveticker - Start

1.: Auf geht´s! Der SC Magdeburg wirft an und das im weißen Dress. Erlangen bietet in den schwarzen Jerseys den Kontrast.

SC Magdeburg vs. HC Erlangen: Halbfinale im DHB-Pokal JETZT im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Mit der Rolle des Underdogs kennt sich der HC Erlangen jedoch aus. Schon in der zweiten Runde des Pokals bekamen die Bayern es mit der SG Flensburg-Handewitt zu tun, einem der Favoriten. Die Nordlichter wurden mit 29:26 besiegt und die Reise ins Halbfinale begann. Diese soll nach Möglichkeit erst mit dem Finale und dem Titel enden, der nicht nur eine große Sensation wäre, sondern auch nochmal Kräfte für den Saisonendspurt freisetzen würde. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt in der Liga zwar sechs Punkte, durchatmen wird man in Erlangen aber erst, wenn man endgültig gesichert ist.

Vor Beginn: In der Liga marschiert der SC Magdeburg vorne weg, mit sechs Punkten Vorsprung ist die Meisterschaft zwar nicht nur Formsache, so stabil, wie sich der SCM in dieser Spielzeit jedoch zeigt, müsste schon einiges schief gehen, damit es mit dem Titel nicht klappt. Der erste Teil eines möglichen Doubles soll aber natürlich an diesem Wochenende eingetütet werden. Als Mannschaft der Saison sind die Magdeburger heute natürlich auch der Favorit.

Vor Beginn: Der Spitzenreiter der Handball-Bundesliga SC Magdeburg hat heute im Duell gegen den HC Erlangen sicherlich den Favoritenstatus inne. Der SC Magdeburg spielt eine starke Saison und führt souverän die Liga an. Der HC Erlangen befindet sich dagegen nur auf Rang 14 und damit im unteren Drittel der Tabelle. Das letzte Duell der beiden Teams im vergangenen Oktober, war jedoch eine äußerst knappe Angelegenheit, die der SC 28:27 für sich entschied. Wird der SC Magdeburg heute wieder seiner Favoritenrolle gerecht oder kann der HC Erlangen in das Finale des DHB-Pokals einziehen?

Vor Beginn: Die Halbfinalpartie des HHB-Pokals startet am heutigen Nachmittag um 16.10 Uhr.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Spiels zwischen dem SC Magdeburg und dem HC Erlangen.

SC Magdeburg vs. HC Erlangen: Halbfinale im DHB-Pokal heute live im TV und Livestream

Die ARD und Sky zeigen heute die Halbfinalpartie des DHB-Pokals zwischen dem SC Magdeburg und dem HC Erlangen heute live und in voller Länge im TV und Livestream. Der Anwurf der Partie erfolgt am heutigen Nachmittag um 16.10 Uhr.

In der ARD seht Ihr das Spiel im Free-TV live ab 16.00 Uhr. Hendrik Deichmann und Dominik Klein zeigen sich für den Kommentar der Partie zuständig. Der öffentlich-rechtliche Sender bietet Euch zudem die Möglichkeit das Spiel im kostenlosen Livestream zu sehen, den Ihr in der ARD-Mediathek und auf sportschau.de findet.

Sky zeigt die Begegnung zwischen dem SC Magdeburg und dem HC Erlangen heute live und in voller Länge im Pay-TV auf Sky Sport 9 (HD). Ab 15.55 seht Ihr dort das Spektakel live, welches von Florian Schmidt-Sommerfeld und Pascal Hens für Sky kommentiert wird.

Ihr könnt die Partie alternativ auch im Livestream mit der Sky Go-App oder dem Sky Ticket erleben.

Handball: Das DHB-Pokal Final Four im Überblick

DatumUhrzeitTeam 1Team 2Übertragung
23. April 202213.30 UhrTHW KielTBV Lemgo LippeSky Sport News HD
23. April 202216.10 UhrSC MagdeburgHC ErlangenSky Sport 9 (HD), ARD, sportschau.de
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung