Cookie-Einstellungen
Handball

Handball: Bergischer HC gegen HSG Wetzlar wegen eines medizinischen Notfalls abgebrochen

SID
Die Partie in der Handball-Bundesliga zwischen dem Bergischen HC und HSG Wetzlar ist von einem medizinischen Notfall in der Halle überschattet und abgebrochen worden.

Die Partie in der Handball-Bundesliga zwischen dem Bergischen HC und der HSG Wetzlar ist von einem medizinischen Notfall in der Halle überschattet und abgebrochen worden.

Die Begegnung in der Uni-Halle Wuppertal war beim Stand von 21:19 für die Gäste in der 51. Minute wegen der notärztlichen Behandlung eines Zuschauers auf der Tribüne zunächst für mehrere Minuten unterbrochen worden.

In der Folge einigten sich beide Mannschaften, das Spiel nicht mehr fortzusetzen.

"Wir wünschen dem betroffenen Fan eine schnelle Genesung. Heute wurde Sport zur Nebensache", schrieb die HSG auf Twitter. Auch der BHC wünschte über seine Kanäle eine schnelle Genesung.

Ob die Partie fortgesetzt, nachgeholt oder für Wetzlar gewertet wird, ist bislang unklar.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung