Cookie-Einstellungen
Handball

Handball-Bundesliga: SC Magdeburg stürmt auf Platz drei

SID
Der frischgekürte European-League-Sieger SC Magdeburg ist in der Handball-Bundesliga auf Platz drei gestürmt.

Der frischgekürte European-League-Sieger SC Magdeburg ist in der Handball-Bundesliga auf Platz drei gestürmt. Dank einer fulminanten zweiten Halbzeit siegte Magdeburg bei GWD Minden am Samstag mit 35:25 (16:15) und zog mit 44:18 Punkten an den Rhein-Neckar Löwen (43:21) vorbei.

Das Spiel begann sehr temporeich und Minden hielt auch bis zur Halbzeitpause mit. Zu Beginn der zweiten Hälfte war die Partie ebenfalls noch ausgeglichen, bis der SCM mit einem 4:0-Run den klaren Sieg einleitete.

Der Isländer Omar Ingi Magnusson mit neun und Dänemarks Olympiasieger Michael Damgaard mit acht Treffern waren die besten Werfer beim SCM. Für Minden (25:41), das im Abstiegskampf noch nicht gerettet ist, kam Kevin Gulliksen auf sieben Tore.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung