Cookie-Einstellungen
Handball

Handball Champions League: PSG vs. THW Kiel heute live im TV und Live-Stream - die Übertragung

Von SPOX
Patrick Wiencek ist deutscher Nationalspieler in Diensten des THW Kiel.

In der EHF Champions League siegte der THW Kiel im Hinspiel des Viertelfinals knapp gegen Paris Saint-Germain. Wir zeigen Euch, wie Ihr den Rückspiel-Knaller heute live im TV, Live-Stream und Liveticker verfolgen könnt.

Mit einer Energieleistung siegten die Zebras mit 31:29 (14:15) gegen das leicht favorisierte PSG. Nun steht auswärts das Rückspiel an, bei dem es um den Einzug ins Halbfinale geht.

PSG vs. THW Kiel im Live-Stream auf DAZN sehen! Hier gibt's einen Monat kostenlos!

Handball Champions League: PSG vs. THW Kiel heute live im TV, Live-Stream und Liveticker

Die Übertragung des heutigen Topspiels übernimmt der Streamingdienst DAZN. Hier sehr Ihr alle Spiele der EHF Champions League live und exklusiv in voller Länge. Los geht's mit dem Match am heutigen Mittwochabend um 18.45, dann begrüßen Euch Kommentator Sascha Straat gemeinsam mit Experte Maik Thiele. Anwurf ist um 19.00 Uhr im Stade Pierre de Coubertin in der Stadt der Liebe.

Handball Champions League: PSG vs. THW Kiel heute live im TV

Die Partie wird heute nicht im Free-TV zu sehen sein, jedoch gibt es eine Möglichkeit, auch über den Fernseher auf DAZN zuzugreifen.

Dank der kostenlosen DAZN-App könnt Ihr das Spiel auch auf Eurem TV-Gerät schauen. Ihr benötigt lediglich einen Fernseher mit Internetzugang und SmartTV. Dann ladet Ihr Euch einfach die App im jeweiligen Appstore Eures Smart-TV, TV-Stick oder Spielkonsole herunter und schon könnt Ihr Spitzenhandball genießen.

Handball Champions League: PSG vs. THW Kiel heute im Live-Stream

Per Live-Stream könnt Ihr die Partie auch genießen. Mit Eurem Smartphone, Tablet oder Laptop könnt Ihr Euch ebenfalls ganz einfach die DAZN App runterladen. Ihr benötigt hierfür ein Abo, welches Ihr aber einen Monat lang kostenlos testen könnt.

Als Fan der Zebras könnt Ihr euch für die Partie heute in der Königsklasse im Handball die Mitgliedschaft auf DAZN buchen. Das Abonnement ist als monatlich und jährliche Variante erhältlich. Im Monatsabo kostet es Euch 11,99 Euro pro Monat und im Jahresabo: 119,99 Euro pro Jahr.

Hier geht's zum kostenlosen Probemonat!

Handball Champions League: PSG vs. THW Kiel heute im Liveticker

Natürlich habt Ihr auch die Möglichkeit, das Geschehen in unserem Liveticker zu verfolgen. SPOX tickert alle wichtigen Spiele in der EHF Champions League, hier verpasst Ihr keinen Freiwurf und keine Glanzparade. Zum Ticker der Partie zwischen Kiel und PSG geht es hier entlang.

Beim Hinspiel in der heimischen Sparkassen Arena in Kiel mussten die Zebras den Ausfall von Patrick Wiencek hinnehmen. Der Nationalspieler schied Anfang der zweiten Halbzeit mit einem Wadenbeinbruch vom Feld, nachdem der Pariser Spielmacher Luc Steins in den 32-Jährigen geschoben worden war.

"Dieses Viertelfinale ist noch lange nicht zu Ende", sagte Paris' Kamil Syprzak: "Um ehrlich zu sein: Jetzt freuen wir uns richtig auf unser Heimspiel, das wahrscheinlich mit Zuschauern ausgetragen wird." In Paris sind angesichts der Lockerungen möglicherweise bis zu 800 Fans zugelassen.

THW Kiel: Die Spiele in der Handball Champions League

DatumGegnerS/U/NErgebnis
17.09.2020HC PPD ZagrebS31:21
24.09.20HBC NantesN27:35
01.10.20RK Celje Pivovarna LaskoS35:24
21.10.20Aalborg HandboldS31:23
28.10.20KC VeszpremU31:31
19.11.20FC BarcelonaN26:32
26.11.20FC BarcelonaN29:25
02.12.20KC VeszpremN41:33
04.02.21HC Motor ZaporozhyeS34:23
10.02.21HC Motor ZaporozhyeN0:10
23.02.21Aalborg HåndboldS28:26
25.02.21HBC NantesU24:24
03.03.21HC PPD ZagrebS36:30
31.03.21 (Achtelfinale)Pick SzegedS33:28
07.04.21 (Achtelfinale)Pick SzegedS33:28
12.05.21 (Viertelfinale)Paris Saint-GermainS31:29

PSG vs. THW Kiel heute live: Der Vorbericht zur Partie heute - Besondere Partie in Paris: Sagosen will Kiel nach Köln führen

Nächste Ausfahrt Final Four: Sander Sagosen will den THW Kiel gegen seinen Ex-Klub Paris St. Germain zum Finalturnier der Champions League nach Köln führen. Die SG Flensburg-Handewitt muss sich im Rückspiel mächtig strecken.

Für Sander Sagosen ist es ohne Zweifel eine besondere Partie. "Ich freue mich wirklich auf das Spiel, zurück in Paris zu sein und hoffentlich das Ticket für Köln mit nach Hause zu bringen", sagte der Starspieler des THW Kiel.

In seiner früheren Wahlheimat am Mittwochabend (18.45 Uhr/DAZN) gegen seine alten Kumpels im Viertelfinale um das große Ziel Final Four der Champions League zu kämpfen, macht etwas mit dem 25 Jahre alten Ausnahmekönner aus Norwegen. Von 2017 bis 2020 spielte er für Paris St. Germain. Jetzt will er das Starensemble um Mikkel Hansen um jeden Preis ausschalten.

Die Chancen dazu bestehen durchaus, der Titelverteidiger THW ist mit dem Vorsprung des 31:29-Erfolgs aus dem Hinspiel in die französische Hauptstadt gereist. Und mit Sagosen, der das erste Aufeinandertreffen noch aufgrund eines fiebrigen Infekts verpasste. Dennoch wird dem deutschen Rekordmeister in Paris ein zentrales Element seines Spiels fehlen. Nationalspieler Patrick Wiencek erlitt vergangenen Mittwoch einen Wadenbeinbruch und fehlt den Kielern am Kreis.

Sagosen steckt dennoch voller Optimismus. "Wenn wir unser Spiel machen, haben wir die bessere Mannschaft als Paris", sagte er den Kieler Nachrichten: "Es wird eine sehr schwere Aufgabe. Wenn wir unsere Leistung nicht bringen, fährt Paris nach Köln. Und das wäre verdammt schade."

Denn der THW würde damit auch die Chance auf Historisches vergeben. Noch nie schaffte ein Klub seit Einführung des Finalturniers in der Handball-Königsklasse die erfolgreiche Titelverteidigung. "Klar wollen wir der erste Verein sein, der das schafft", sagte Sagosen: "Wir wollen alles haben." Die Kieler stehen auch im Finalturnier des DHB-Pokals und haben aktuell die Nase im Meisterschaftsrennen knapp vorne.

Doch der ewige Rivale SG Flensburg-Handewitt hat noch lange nicht klein beigegeben, was auch für die Champions League gilt. Das Team von Trainer Maik Machulla geht allerdings am Mittwoch (20.45 Uhr/DAZN) nach einem 21:26 im Hinspiel mit einer Fünf-Tore-Hypothek ins zweite Duell mit dem aufstrebenden dänischen Meister Aalborg Handbold.

Zudem absolvieren die Fördestädter ihr enorm von Corona beeinflusstes Programm mit stärkeren Personalsorgen, die sie mit dem großen Ziel Köln vor Augen aus den Köpfen kriegen müssen. "Es ist erst Halbzeit", sagte der dänische Rückraumspieler Mads Mensah dem NDR: "Wir bekommen eine gute Gelegenheit, es besser zu machen. Und wir glauben zu 100 Prozent daran." (Quelle: SID)

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung