Cookie-Einstellungen
Handball

Handball-WM: DHB-Team ausgeschieden - Polen leistet keine Schützenhilfe

Von SPOX
Deutschland hat bei der WM das Viertelfinale verpasst.

Deutschland ist bei der WM in Ägypten bereits vor seinem zweiten Hauptrundenspiel gegen Brasilien (20.30 Uhr im LIVETICKER) ausgeschieden. Da sich Ungarn mit 30:26 (16:10) gegen Polen durchsetzte, kann das DHB-Team selbst mit zwei Siegen das Viertelfinale nicht mehr erreichen.

Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason, die ihre beiden Schlüsselspiele gegen Ungarn (28:29) und Spanien (28:32) verloren hat, kann in der Hauptrundengruppe I maximal noch den dritten Platz erreichen. Ungarn und Spanien haben die ersten beiden Plätze und damit das Ticket für das Viertelfinale bereits sicher.

Dem DHB-Team, das im Gesamtranking bestenfalls noch Rang neun erreichen kann, droht sogar das schlechteste Abschneiden seit 1997, als man für die WM in Japan erst gar nicht qualifiziert war.

Bei den vergangenen fünf Weltmeisterschaften belegte Deutschland die Plätze vier (2019), neun (2017), sieben (2015), fünf (2013) und elf (2011).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung