Handball

Handball - Löwen-Trainer Schwalb: Bereit, aber skeptisch

SID
Martin Schwalb kann sich die Fortsetzung der Saison bis spätestens zum 16. Mai nicht so recht vorstellen.

Der frühere Handball-Nationalspieler Martin Schwalb, Trainer des Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen, kann sich die Fortsetzung der Saison bis spätestens zum 16. Mai nicht so recht vorstellen.

"Wenn wir die Chance haben, zu spielen, sind wir natürlich bereit und würden das gerne tun, aber ich bin da ein bisschen skeptisch", sagte der 56-Jährige im Gespräch mit Sky Sport News HD.

Generell würde er sich schon wünschen, "dass wir als Sportler einen Teil dazu beitragen können, dass die Menschen mal wieder auf andere Gedanken kommen und nicht völlig von Corona traumatisiert werden", sagte Schwalb: "Ich glaube, der Sport kann helfen, den Menschen mal wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern oder Emotionen schenken, die sie auch vermissen. Aber vor allem anderen kommt erst der Kampf gegen Corona und da ordnen wir uns auch unter."

Die Handball-Bundesliga (HBL) hatte sich Anfang April auf eine Frist zur Beendigung der unterbrochenen Saison festgelegt. Spätestens am 16. Mai müsse der Spielbetrieb wiederaufgenommen werden, darüber wurden die Klubs durch das HBL-Präsidium informiert. Ob die Saison tatsächlich weitergeht, macht die HBL von den nächsten Maßnahmen der Bundesregierung über den 20. April hinaus abhängig.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung