Handball

HBL: HC Erlangen trennt sich vorzeitig von Trainer Adalsteinn Eyjolfsson

SID
Adalsteinn Eyolfsson trainierte Erlangen seit 2017.
© imago images

Handball-Bundesligist HC Erlangen hat sich vorzeitig von Adalsteinn Eyjolfsson getrennt. Dies gab der Verein am Dienstag bekannt. Neuer Interimscoach ist Rolf Brack, der bereits am Nachmittag das Training leitete und beim Auswärtsspiel am Sonntag beim THW Kiel auf der Bank sitzen wird.

Zuvor war bereits klar, dass der frühere Weltmeister Michael Haaß nach Saisonende als Cheftrainer übernimmt.

Laut Kevin Schmidt, dem Sportlichen Leiter, habe der Bundesliga-Elfte mit der Trennung von Eyjolfsson "auf das erheblich gestörte Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainer reagiert, das mehr und mehr Einfluss auf das Leistungsvermögen des Teams zu nehmen schien".

Nachfolger Brack (66) hatte zuvor unter anderem den HBW Balingen-Weilstetten, Frisch Auf Göppingen und die Schweizer Nationalmannschaft trainiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung