Handball

Flensburg festigt Tabellenführung - Füchse gewinnen Topspiel gegen Magdeburg

SID
Hans Lindberg drehte richtig auf.
© getty

Der deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt hat seine Tabellenführung in der Bundesliga zumindest vorübergehend gefestigt. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla setzte sich beim Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen ohne Probleme mit 29:20 (16:9) durch und feierte den dritten Sieg in Serie.

Der norwegische Rückraumspieler Magnus Röd überzeugte mit acht Toren für die Flensburger, die ihre gute Form in der Liga bestätigten. In der Champions League hofft die SG nach zuletzt vier Niederlagen in Folge allerdings auf eine Trendwende. Am Samstag (20.00 Uhr) steht für die Flensburger das schwierige Auswärtsspiel beim FC Barcelona auf dem Programm.

Die Füchse Berlin entschieden indes das Topspiel beim SC Magdeburg mit 29:27 (14:14) für sich. Hans Lindberg erzielte zehn Treffer für die Füchse. Das Team von Trainer Velimir Petkovic schob sich nach dem dritten Sieg in Serie vorläufig auf Platz fünf vor, für die Magdeburger war es die erste Niederlage nach zuletzt vier Siegen in Folge.

Die MT Melsungen gewann gegen Frisch Auf Göppingen deutlich mit 30:17 (16:7) und ist derzeit Dritter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung