Cookie-Einstellungen
Handball

Gummersbach will Selbstvertrauen tanken

SID

Am 23. Spieltag empfängt der THW Kiel den VfL Gummersbach zum Klassiker der HBL (Mi., 19 Uhr live auf DAZN). Die Gummersbacher wollen gegen den Rekordmeister Selbstvertrauen tanken und den Abstand auf die Abstiegsränge vergrößern.

"Darüber müssen wir nicht reden. Kiel gehört zu den besten Mannschaft Deutschlands und Europas, auch wenn sie gerade im Umbruch stecken", weiß Gummersbach-Coach Emir Kurtagic gegenüber handball-world.com um die Klasse des Gegners. Von seiner Mannschaft erwartet er dementsprechend eine hochkonzentrierte Leistung über die gesamte Spieldauer.

Konzentration ließen die Gummersbacher zuletzt vermissen, am letzten Spieltag setzte es eine knappe 27:28-Niederlage gegen Wetzlar. Im Klassiker gegen Kiel, der öfter als jede andere Begegnung in der Bundesliga stattfand, will Gummersbach bestenfalls den Abstand auf die Abstiegsplätze vergrößern.

"Wir müssen jetzt nach vorne gucken. Unser Ziel muss es mindestens sein, uns über eine gute Leistung in Kiel Selbstvertrauen für die kommenden Wochen zu holen", sagte Kurtagic.

THW Kiel will oben dran bleiben

Beim THW dagegen will man die starke Leistung aus dem 27:27 gegen den FC Barcelona wiederholen und im Meisterschaftskampf an der SG Flensburg-Handewitt dran bleiben.

"Wer erlebt hat, wie uns unsere Zuschauer am Sonntag zurück ins Spiel gebracht haben, weiß, wie sehr sie unserer jungen Mannschaft in jedem Spiel helfen können. Ich freue mich auf die Partie gegen Gummersbach - und unsere Fans", richtet Nationalkeeper Andreas Wolff den Blick auf das anstehende Duell in der Bundesliga.

Alle News zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung