Cookie-Einstellungen
Handball

Kiel patzt überraschend in Wetzlar

SID
Alfred Gislason hat mit dem THW knapp verloren

Der THW Kiel hat in der Bundesliga die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Das Team um Europameister Andreas Wolff unterlag bei dessen Ex-Klub HSG Wetzlar überraschend mit 24:27 (10:15).

Zum Auftakt hatte die THW-Mannschaft von Trainer Alfred Gislason nicht einmal 48 Stunden zuvor beim TVB 1898 Stuttgart gewonnen (27:22).

Bester Werfer bei Außenseiter Wetzlar im vorgezogenen Spiel der 3. Runde war Vladan Lipovina mit acht Toren.

Für die vor allem in der ersten Hälfte wenig überzeugenden Kieler mit Torhüter Wolff, der nach drei Jahren in Wetzlar zum THW gewechselt war, kam Marko Vujn auf vier Treffer.

Die Kieler lagen über die gesamte Spieldauer hinten. Am Sonntag (15 Uhr) geht es zu Hause gegen den TBV Lemgo weiter.

Alle Infos zur HBL

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung