Cookie-Einstellungen
Handball

Göppingen feiert zweiten Saisonsieg

SID
Das Team aus Göppingen (hier: Tim Kneule) schlug Friesenheim mit sechs Toren
© getty

Einen Tag nach Ende seiner Suspendierung hat Nationalspieler Michael Kraus den Sieg seines Klubs Frisch Auf Göppingen am zweiten Spieltag nur aus der zweiten Reihe verfolgt. Der Spielmacher, der am Donnerstag von der Anti-Doping-Kommission des DHB freigesprochen worden war, saß noch nicht einmal auf der Reservebank, sondern erlebte das 29:23 (13:11) bei Aufsteiger TSG Friesenheim hinter der Absperrung.

Der Weltmeister von 2007 war wegen Verstößen gegen die Meldepflicht seit dem 21. Juli suspendiert, wäre aber am Freitag spielberechtigt gewesen. Göppingen fuhr in Friesenheim den zweiten Saisonsieg ein und schob sich in der Tabelle auf den dritten Rang vor.

Unterdessen holte die HSG Wetzlar den TBV Lemgo mit einem 32:25 (17:11) auf den Boden der Tatsachen zurück und eroberte dank eines Patzers der Konkurrenz die Tabellenführung. Lemgo hatte zum Auftakt Meister THW Kiel bezwungen, konnte den Trend aber in Wetzlar nicht bestätigen.

Melsungen rutscht auf Platz vier

Der bisherige Spitzenreiter MT Melsungen unterlag dem VfL Gummersbach 26:27 (11:12) und rutschte auf den vierten Platz ab. Pokalsieger Füchse Berlin hielt sich gegen den Bergischen HC mit einem 32:23 (18:11)-Sieg schadlos und bleibt als Zweiter auf Tuchfühlung zur Spitze.

Der HSV Hamburg tat sich weniger als 48 Stunden vor dem Duell mit dem langjährigen Rivalen aus Kiel am Sonntag gegen TSV Hannover-Burgdorf schwer und musste sich mit einem 23:23 (13:14) begnügen.

Im Ostwestfalen-Derby setzte sich GWD Minden mit 26:23 (9:12) knapp beim TuS N-Lübbecke (12:9) durch, und der SC Magdeburg schlug den HC Erlangen 31:26 (18:9). Der Neuling kassierte damit bereits die zweite Niederlage.

Alles zur Handball-Bundesliga

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung