Cookie-Einstellungen
Handball

HSV Hamburg: Rost sagt Kiel den Kampf an

SID
Frank Rost soll sich vornehmlich um die Akquise neuer Sponsoren kümmern
© getty

Frank Rost hat als neuer starker Mann des Handball-Bundesligisten HSV Hamburg Branchenprimus THW Kiel den Kampf angesagt.

"Wir wollen die Besten sein. Unser Ziel ist es, Titel zu holen. Wir können uns ja nicht hinstellen und sagen: 'Wir wollen Fünfter werden", sagte der ehemalige Fußball-Nationaltorhüter bei seiner Vorstellung als Geschäftsführer des Champions-League-Siegers. Den HSV an die Spitze Handball-Deutschlands zu führen sei "eine schöne Challenge, das reizt mich."

Rost wird ab dem 1. Juli gemeinsam mit Christoph Wendt das Führungsduo der Hanseaten bilden und soll sich vornehmlich um die Akquise von neuen Sponsoren kümmern.

Der 39-Jährige bestritt zwischen 1995 und 2011 insgesamt 426 Bundesligaspiele für Werder Bremen, Schalke 04 und den Hamburger SV, in der deutschen Nationalmannschaft kam er viermal zum Einsatz. Schon seine Kindheit war vom Handball geprägt: Vater Peter wurde als Mannschaftskapitän der DDR-Auswahl 1980 in Moskau Olympiasieger, Mutter Christa gewann 1975 WM-Gold und war 1976 in Montreal Olympia-Zweite.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung