Cookie-Einstellungen
Handball

Minden und Balingen mit wichtigen Siegen

Von Marco Nehmer
Auch sieben Treffer von Savas Karipidis (l.) halfen nicht die Niederlage gegen Minden abzuwenden
© getty

Der TSV GWD Minden hat in einem engen Spiel mit 26:24 gegen MT Melsungen gewonnen. Die Gäste kamen zwar wiederholt zum Ausgleich, etwa zum 14:14 kurz nach der Pause, aber die Gastgeber hatten immer eine Antwort parat. HBW Balingen-Weilstetten hat den TV 1893 Neuhausen mit 32:26 geschlagen.

TSV GWD Minden - MT Melsungen 26:24 (14:13)

Tore:

Svitlica (9/2), Klesniks, Schmidt (beide 4), Bilbija (3), Tesch, Südmeier (beide 2) Steinert, Fuchs (beide 1) für Minden

Karipidis (7/3), Vuckovic (6), Fahlgren (5), Stenbäcken (2), Kubes, Hildebrand, Danner, Allendorf (alle 1) für Melsungen

Der TSV GWD Minden hat in einem engen Spiel mit 26:24 gegen MT Melsungen gewonnen.

Die Gäste kamen zwar wiederholt zum Ausgleich, etwa zum 14:14 kurz nach der Pause, aber die Gastgeber hatten immer eine Antwort parat. Sechseinhalb Minuten vor Schluss konnte sich Minden erstmals wieder mit einer Zwei-Tore-Führung absetzen und ließ nichts mehr anbrennen.

Auf Mindener Seite war Aleksandar Svitlica mit neun Toren bester Werfer. Bei Melsungen stach Savas Karipidis mit sieben Toren hervor. Minden schiebt sich mit dem Sieg vor Gummersbach auf Platz 14. Melsungen bleibt im Tabellenmittelfeld.

HBW Balingen-Weilstetten - TV 1893 Neuhausen 32:26 (14:13)

Tore:

König (8), Schlinger, Häfner (beide 6), Liniger (5/2), Billek (3), Theuerkauf (2) Ettwein, Thomann (beide 1) für Balingen

Michalik (5), Becker, Bader (beide 4) Keinath (3/1) Theilinger, Büdel (beide 3), Reusch (2), Schuldt, Schiller (beide 1) für Neuhausen

HBW Balingen-Weilstetten hat den TV 1893 Neuhausen mit 32:26 geschlagen. Die Gastgeber führten zweiweise mit vier Toren, ließen die Gäste aus Neuhausen aber gegen Ende der Halbzeit wieder auf ein Tor herankommen. In der zweiten Halbzeit setzte sich Balingen-Weilstetten nach einem 19:19 aber auf 25:21 nach 50 Minuten ab - der Sieg war den Hausherren nicht mehr zu nehmen.

Felix König war bester Werfer bei Balingen mit acht Toren. Neuhausens Ferdinand Michalik war mit fünf Toren der gefährlichste Schütze seines Teams. Balingen hat mit dem Sieg einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht und ist jetzt 13.. Neuhausen bleibt Drittletzter.

Der 28. Spieltag der HBL im Überblick

Werbung
Werbung