Cookie-Einstellungen
Handball

THW Kiel kämpft den HSV Hamburg nieder

SID
Der THW Kiel konnte das Spitzenspiel gegen den HSV für sich entscheiden
© Getty

Der deutsche Meister THW Kiel hat am Samstag die erste Niederlage in der Bundesliga nach 45 ungeschlagenen Spielen nur mit großer Mühe verhindern können.

Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason kämpfte sich im Spitzenspiel beim HSV Hamburg zu einem knappen 33:30 (12:15)-Sieg.

Der Meister von 2011 überzeugte vor heimischem Publikum in ausverkaufter Halle zwar über weite Strecken mit einer tollen Mannschaftsleistung gegen die Kieler Weltauswahl, gab in der Schlussphase allerdings einen Fünf-Tore-Vorsprung und damit den schon fast sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand.

Beste Werfer in Reihen des THW, der durch den Erfolg zumindest über Nacht die Tabellenführung übernimmt, war Filip Jicha mit acht Toren. Für den Tabellenvierten Hamburg war Marcin Lijewski ebenso häufig erfolgreich. Zuletzt hatte der THW am 4. Mai 2011 in Magdeburg mit 24:30 verloren. In der vergangenen Saison gewannen die Kieler die Meisterschaft ohne einen Verlustpunkt auf dem Konto.

Die aktuelle Tabelle der HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung