Cookie-Einstellungen
Handball

Thüringer HC besiegt Titelverteidiger Podgorica

SID
Clara Woltering (l.) musste in der 49. Minute verletzt ausgewechselt werden
© Getty

Die Handballerinnen des Thüringer HC haben in der Champions League sensationell gegen Titelverteidiger Buducnost Podgorica gewonnen.

Der deutsche Meister bezwang in seinem dritten Vorrundenspiel der Gruppe D den haushohen Favoriten 24:20 (10:10) und hat nach dem zweiten Sieg gute Chancen auf das Erreichen der Hauptrunde.

Der Buxtehuder SV hat unterdessen im dritten Vorrundenspiel der Gruppe A die dritte Niederlage kassiert. Gegen Hypo Niederösterreich unterlag die Mannschaft von Trainer Dirk Leun in Hamburg 20:28 (8:11).

Nationaltorhüterin verletzt sich

Die Thüringerinnen legten gegen den Meister aus Montenegro mit der deutschen Nationaltorhüterin Clara Woltering, die in der 49. Minute verletzt ausgewechselt werden musste, einen Blitzstart zum 7:2 in der 12. Minute hin. Das Team von Cheftrainer Herbert Müller ließ sich auch von der zunächst erfolgreichen Aufholjagd nicht beirren.

Vor 1.900 Zuschauern in Nordhausen war die slowakische Nationalspielerin Lydia Jakubisova mit sieben Toren die beste Werferin des Bundesliga-Spitzenreiters.

Weitere Handball-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung