Cookie-Einstellungen
Handball

Heuberger bangt um Einsatz von Glandorf

SID
Holger Glandorf leidet an einer Prellung in der Magengegend
© spox

Bundestrainer Martin Heuberger bangt vor dem entscheidenden Spiel um den Einzug ins EM-Halbfinale am Mittwoch (16.15 Uhr) in Belgrad gegen den WM-Achten Polen um den Einsatz von Rückraumspieler Holger Glandorf.

Der Flensburger leidet an einer Prellung in der Magengegend. Der ebenfalls angeschlagene Pascal Hens gab am Dienstag hingegen Entwarnung. "Ich habe Schmerzen an den Füßen, aber das ist schon okay. Ich kann spielen", sagte der Kapitän.

Heuberger erwägt derweil, seinen Kader bis zum Ablauf der Meldefrist am Mittwochmittag (11.00 Uhr) aufzufüllen und den letzten der insgesamt 16 Plätze im Aufgebot zu vergeben.

Entscheidung kurz vorm Spiel

"Ich werde mit der Entscheidung bis zum Schluss warten, da ich kein Risiko eingehen will. Einige Spieler hatten hier schließlich schon Magen- und Darm-Probleme", sagte der Bundestrainer.

Erster Anwärter auf eine Nominierung dürfte der Lemgoer Martin Strobel sein. Der Spielmacher weilt bereits seit Beginn der Vorbereitung bei der Mannschaft.

Die EM 2012 in Serbien auf einen Blick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung