Cookie-Einstellungen
Handball

Junioren mit WM-Titel bei Heuberger-Abschied

SID
Das DHB-Junioren-Team um Christian Dissinger feiert den WM-Titel
© Imago

Bei der Junioren-WM in Griechenland hat das deutsche Team seinen Titel verteidigt. Zum Abschied von Heiner-Brand-Nachfolger Martin Heuberger besiegte die Truppe Dänemark deutlich mit 27:18.

Die deutschen Handball-Junioren haben ihren WM-Titel erfolgreich verteidigt und Trainer Martin Heuberger einen goldenen Abschied beschert. Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) besiegte im Finale der Weltmeisterschaft in Griechenland Dänemark in der PAOK-Halle in Thessaloniki unerwartet deutlich mit 27:18 (13:10) und wiederholte damit den Triumph von 2009. Auch vor zwei Jahren wurde Dänemark im Endspiel in Kairo bezwungen (32:24).

"Das ist der Hammer. Die Mannschaft hat im Finale das beste Spiel dieser WM gezeigt, war im genau richtigen Moment hochkonzentriert. Die Dominanz, mit der wir das Finale für uns entschieden haben und die wir über das ganze Turnier hinweg gezeigt haben, hat mich beeindruckt", sagte Heuberger, der am 1. Juli Heiner Brand als Trainer der A-Nationalmannschaft abgelöst hat.

Für ihn war die WM in Griechenland das letzte Turnier mit dem Nachwuchs. Neben den beiden WM-Titeln hatte er mit den Junioren 2004 und 2006 auch EM-Gold gewonnen. Der 47-Jährige wird die A-Auswahl erstmals beim Supercup im November betreuen. Die DHB-Junioren haben in Griechenland alle neun Spiele gewonnen und ließen sich auch im Finale von den starken Dänen nicht stoppen. Platz drei sicherte sich Tunesien durch ein 24:18 gegen Ägypten.

Alles zum Handball bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung