Cookie-Einstellungen
Handball

Gummersbach erhält Lizenz für Bundesliga

SID
Der VfL Gummersbach darf auch in der kommenden Saison im Handball-Oberhaus spielen
© Getty

Der zwölfmalige deutsche Meister VfL Gummersbach erhält im zweiten Anlauf nun doch die Lizenz für die kommende Saison in der Handball-Bundesliga (HBL).

Der zwölfmalige deutsche Meister VfL Gummersbach erhält im zweiten Anlauf nun doch die Lizenz für die kommende Saison in der Handball-Bundesliga (HBL). "Es wird eine Lizenz mit Auflagen geben. Diese ist nicht mehr rücknehmbar", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann am Sonntag.

Sollte der Traditionsklub gegen die Auflagen verstoßen, drohen ihm aber Sanktionen wie Punktabzug oder Geldstrafe. Die Auflagen werden dem VfL noch schriftlich mitgeteilt.

Lizenz zunächst verweigert

Nachdem die HBL den Gummersbachern die Lizenz zunächst verweigert hatte, bracht der Klub mit Hilfe von Förderern und Fans innerhalb von einer Woche rund 2,2 Millionen Euro auf. Die nachgebesserten Unterlagen wurden am Freitag an die HBL geschickt, der Gutachterausschuss gab am Samstag grünes Licht.

"Alle haben ihren Teil zum Gelingen beigetragen. In und um Gummersbach sind unglaublich viele Leute aufgestanden und haben gezeigt, dass sie ihrem VfL Gummersbach helfen wollen", sagte der Gummersbacher Aufsichtsratsvorsitzender Götz Timmerbeil.

Die Handball-Bundesliga

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung