Cookie-Einstellungen
Handball

Wetzlar weiter ohne Punktgewinn

SID
Wetzlars Trainer Michael Roth muss weiter auf einen Sieg warten
© sid

In der Handball-Bundesliga musste die HSG Wetzlar gegen Aufsteiger TSG Ludwighafen-Friesenheim eine Niederlage einstecken. Großwallstadt setzte sich gegen den DHC Rheinland durch.

Die HSG Wetzlar muss in der Handball-Bundesliga weiter auf ihren ersten Punktgewinn warten.

Die Hessen unterlagen in einer Partie des sechsten Spieltages auch Aufsteiger TSG Ludwighafen-Friesenheim mit 22:27 (11:13) und bleiben auf einem Abstiegsrang.

Dabei scheiterten die Wetzlarer, die fünf Siebenmeter verwarfen, immer wieder an ihren Nerven und dem überragenden TSG-Keeper Kevin Klier. Die Gäste aus Baden-Württemberg machten mit dem Sieg einen Sprung auf Platz elf.

Der TV Großwallstadt verbuchte unterdessen einen souveränen 29:18 (12:7)-Heimsieg gegen den DHC Rheinland und verbesserte sich in der Tabelle auf den siebten Rang. Der Großwallstädter Michael Spatz war mit sieben Treffern bester Werfer der Begegnung.

HSV und Rhein-Neckar Löwen siegen

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung