Cookie-Einstellungen
Handball

Alle Spiele, alle Gruppen, alle Topscorer

Von SPOX
Nikola Karabatic avancierte im Halbfinale gegen Island zum entscheidenden Mann
© Getty

Vorrunden-Gruppe B (in Linz)

19. Januar

Dänemark - Österreich 33:29 (17:15)

Topscorer: Thomas Mogensen (7 Tore) - Vytautas Ziura (7 Tore)

Die Gastgeber starteten gegen den Titelverteidiger furios und waren schnell mit zwei Toren in Führung. Dänemark kam in der Folge etwas besser ins Spiel, eroberte sich die Führung, doch Österreich schlug wieder zurück und glich aus. Besonders anfällig zeigte sich die dänische Abwehr, die mit Ziura große Probleme hatte. Im zweiten Abschnitt kam Österreich zum Ausgleich, gab das Spiel dann aber kurze Zeit aus der Hand und lief einem Vier-Tore-Rückstand bis zum Schluss hinterher.

Island - Serbien 29:29 (15:11)

Topscorer: Gudjon Valur Sigurdsson (9 Tore) - Momir Ilic (7 Tore)

Unfassbare Schlussphase in Linz! Island lag bereits mit 29:25 vorne und schipperte dem Sieg entgegen. Doch dann wachte Serbien auf und erzielte die letzten vier Tore des Spiels. Die Krönung: Keeper Stanic hielt noch einen Siebenmeter der Isländer, so dass Serbien den einen Punkt wie einen Sieg feierte. Zuvor startete Island, bei denen vor allem die Defensive überragte, sehr gut in die Partie und lag ständig beruhigend in Führung. Die Skandinavier hatten im zweiten Durchgang mehrere Möglichkeiten, das Spiel endgültig zu entscheiden, doch in der Endphase versagte die Abwehr, die zuvor noch so kompakt beisammen stand, völlig.

21. Januar

Österreich - Island 37:37(17:20)

Topscorer: Viktor Szilagyi (10 Tore) - Arnor Atlason (8 Tore)

Gastgeber Österreich sorgt für eine echte Überraschung: Mit einem fulminanten Schlussspurt erzwang der Außenseiter ein Remis gegen Island. Vor 6000 frenetischen Zuschauern in Linz brannten beide Mannschaften ein echtes Offensivfeuerwerk ab. Bis zur Mitte des zweiten Durchgangs waren sich EM-Neuling Österreich und die Olympia-Zweiten aus Island ebenbürtig, doch dann warf der Favorit einen Drei-Tore-Vorsprung heraus, der bis eine Minute vor Schluss Bestand haben sollte. Dann brach Island jedoch plötzlich ein und ließ sich durch drei Austria-Tore in Folge den sicher geglaubten Sieg entreißen. Durch den Punkt hat Österreich weiter Chancen auf die Zwischenrunde. Island verspielt wie schon gegen Serbien einen großen Vorsprung. Trainer Gudmundsson konsterniert: "Ich kann nicht erklären, was passiert ist. Es war eine Art kollektiver Zusammenbruch."

Serbien - Dänemark 23:28 (9:15)

Topscorer: Zarko Sesum, Momir Ilic, Ivan Stankovic (alle 4 Tore) - Anders Eggert Jensen (10 Tore)

Zweites Spiel - zweiter Sieg: Der Titelverteidiger gab sich nach dem mühevollen Auftaktsieg gegen Gastgeber auch im Duell mit Serbien keine Blöße. Schon nach neun Minuten führte Dänemark mit vier Toren Vorsprung, so dass Serbiens Trainer Sead Hasanefendic früh die erste Auszeit nahm. Den Angriffswirbel der Skandinavier stoppte diese Maßnahme jedoch nicht im Geringsten. Linksaußen Anders Eggert Jensen vergab nur einen seiner elf Versuche, Rechtsaußen Hans Lindberg war sogar bei jedem Wurf erfolgreich (fünf von fünf). Serbien fand dagegen lange keine Mittel in der Offensive. Mit dem Erfolg hat sich das Team von Trainer Ulrik Wilbek vorzeitig für die Hauptrunde qualifiziert. Serbien muss dagegen zum Abschluss Österreich schlagen, um das Vorrundenaus abzuwenden.

23. Januar

Österreich - Serbien 37:31 (15:18)

Topscorer: Viktor Szilagyi (9 Tore) - Zarko Sesum (8 Tore)

Gastgeber Österreich hat überraschend die Hauptrunde der EM erreicht. Die Mannschaft von Trainer Dagur Sigurdsson kam gegen Serbien zu ihrem ersten Turniererfolg und schaffte als Dritter der Gruppe B in Linz den Sprung unter die besten Zwölf. Serbien gelang der bessere Start ins Spiel, das Team ging schnell mit vier Treffern in Führung. Erst in der neunten Minute konnte Robert Weber den Anschlusstreffer für Österreich erzielen. Die Serben gingen dann auch mit drei Toren Vorsprung in die Pause (18:15). In der zweiten Hälfte trumpften dann aber vor allem Viktor Szilagyi, Robert Weber und Torhüter Thomas Bauer (13 Paraden) für Österreich auf und führten das Team bei seiner allerersten EM-Teilnahme auf die Siegerstraße.

Dänemark - Island 22:27 (13:15)

Topscorer: Lars Christiansen (5 Tore) - Gudjon Valur Sigurdsson (6 Tore)

Verrückte Partie in Linz: Das Spiel ging hin und her, Island startete mit einem Lauf und führte bereits mit 7:2, als die Dänen mit acht Treffern in Folge zurückschlugen und ihrerseits mit 10:7 in Führung gingen. Die Isländer kämpften sich wiederum in Front und gaben ihre erneute Führung schließlich nicht mehr ab. Das Team von Trainer Gudmundur Gudmundsson brachte das Spiel am Ende mit einem deutlichen Fünf-Tore-Vorsprung nach Hause und zieht mit vier Zählern in die Zwischenrunde ein.

 

Tabelle

PlatzNationSiegeNiederlagenPunkte
1.Island
1
0
4
2.Dänemark
2
1
4
3.Österreich
1
1
3
4.Serbien
0
2
1

 

 

Hier geht's zur Vorrunden-Gruppe A

Hier geht's zur Vorrunden-Gruppe C

Hier geht's zur Vorrunden-Gruppe D

Hier geht's zur Hauptrunden-Gruppe I

Hier geht's zur Hauptrunden-Gruppe II

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung