Golf

Nach Wimbledon: Auch British Open der Golfer vor Absage

Von SID
© imago images

Nach der Absage des Tennisturniers von Wimbledon wird wohl ein weiteres Monument des britischen Sports der Coronakrise zum Opfer fallen. Einem Bericht des Fachmagazin Golf Digest zufolge fallen die British Open der Profigolfer aus. Das Turnier mit dem offiziellen Namen The Open Championship ist das älteste noch ausgespielte der Welt, die 149. Auflage seit 1860 sollte vom 16. bis 19. Juli im Royal St George's Golf Club in Sandwich ausgetragen werden.

Wie Golf Digest berichtet, soll das Turnier anders als die bislang verschobenen Majors US Masters und PGA Championship komplett abgesagt werden, da es komplett gegen einen solchen Fall versichert ist. Es wäre das erste Mal seit dem Zweiten Weltkrieg, dass "The Open" nicht stattfinden kann. Die Organisatoren haben noch keine offizielle Entscheidung bekannt gegeben.

Die Spielervereinigung PGA hat den Spielbetrieb zunächst bis zum 10. Mai ausgesetzt. Am Mittwoch hatten die Veranstalter in Wimbledon die Absage des dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres verkündet. Auch im Tennis-Mekka wird erstmals seit 1945 nicht gespielt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung