Golf

Masson und Gal bangen um den Cut

SID
Caroline Masson gelang am zweiten Tag eine starke 68-er Runde

Die Profigolferinnen Caroline Masson (Gladbeck) und Sandra Gal (Düsseldorf) müssen bei der Canadian Open in Calgary um den Cut bangen. Auf ihrer zweiten Runde gelang Masson am Freitag auf dem Par-72-Kurs zwar eine 68, doch nach ihrer 74 zum Auftakt hatte sie mit 142 Schlägen ebenso wenig ihr Ticket für das Wochenende sicher wie die insgesamt schlaggleiche Gal (71+71).

Als das Duo, das für Deutschland bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro vertreten war, am Freitag das Klubhaus erreichte, waren noch zahlreiche Spielerinnen auf ihrer Runde. Im virtuellen Klassement trennte sie nur ein Schlag vom Ausscheiden.

Die Führung nach der ersten Runde hatte die die Südkoreanerin Chella Choi mit 65 Schlägen inne.

In der kanadischen Metropole war es wegen anhaltenden Regens am Donnerstag zu einigen Verzögerungen gekommen, die Auftaktrunde konnte erst am Freitag vollendet werden.

Alles zum Golfsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung