-->
Cookie-Einstellungen
Golf

Kaymer startet solide in Boston

SID
Martin Kaymer beendete die Runde in Boston mit zwei Birdies und zwei Bogeys
© getty

Martin Kaymer ist solide in das zweite Playoff-Turnier um den FedEx-Cup gestartet. Der US-Open-Sieger aus Mettmann spielte auf dem Kurs des TPC Boston eine Par-Runde (71 Schläge). Neben zwei Birdies standen am Ende auch zwei Bogeys auf der Scorecard des Weltranglisten-14.

Noch 100 Profis kämpfen um den Jackpot von zehn Millionen Dollar (7,58 Millionen Euro). Die besten 70 der Gesamtwertung qualifizieren sich für das dritte Turnier in Denver. Kaymer war zum Auftakt in Paramus nach zwei Runden klar am Cut gescheitert, belegte aber im FedEx-Cup-Ranking vor dem mit acht Millionen Dollar (6,1 Millionen Euro) dotierten Turnier in Colorado den 23. Platz.

Auftakt-Spitzenreiter in Denver war der US-Amerikaner Ryan Palmer, der nach seiner Runde eine 63 quittierte. Neben neun Birdies unterlief dem 37-Jährigen nur ein Bogey. Zwei Schläge dahinter folgte sein Landsmann Keegan Bradley auf Platz zwei. Der Weltranglistenerste Rory McIlroy (Nordirland) kam als 26. mit 70 Schlägen deutlich besser ins Turnier als der direkt vor ihm im FedEx-Cup führende US-Amerikaner Hunter Mahan, der drei Schläge mehr benötigte und damit nur 65. war.

Die Golf-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung