Cookie-Einstellungen
Golf

Woods zum elften Mal Golfer des Jahres

Von SPOX
Für Tiger Woods ist es bei weitem nicht der erste Titel
© getty

Tiger Woods ist zum elften Mal zum Golfer des Jahres gekürt worden. Der 37-Jährige hatte in dieser Saison kein Major gewinnen können, führte die PGA-Tour mit fünf Siegen aber komfortabel an. Rookie des Jahres wurde der erst 20-Jährige Amerikaner Jordan Spieth.

Der Spieler des Jahres in der PGA wird von den Golfern gekürt. Mit fünf Titeln liegt Woods weit vorn. Zum Vergleich: Phil Mickelson, Adam Scott oder Henrik Stenson konnten jeweils nur zwei Turniere gewinnen.

"Viele haben gesagt, dass ich nie wieder siegen werde, und zwei Jahre später habe ich acht Turniere auf der Tour auf dem Konto", sagte Woods am Freitag bei einer Telekonferenz. "Das macht es umso bereichernder." 2011 hatte er nach einer Knieverletzung eine lange Pause einlegen müssen.

Weiter warten auf das nächste Major

Bei den Majors in diesem Jahr konnte Woods beim Masters (4.) und der Open Championship (6.) überzeugen. Allerdings wartet er nun schon seit 2008 auf seinen insgesamt 15. Major-Titel.

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Spieth, der erst im Juli 20 Jahre alt geworden war, spielte in diesem Jahr zum ersten Mal auf der PGA-Tour und ist der erste Rookie seit Woods 1996, der sich für die Tour Championship qualifizieren konnte. Er gewann in diesem Jahr die John Deere Classic und steigerte sich in der Weltrangliste von Platz 810 auf 21.

Die Weltrangliste im Golf

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung