Cookie-Einstellungen
Golf

Woods strauchelt beim FedExCup-Finalauftakt

SID
Tiger Woods enttäuschte zum Auftakt des Finals der Tour Championship
© getty

Tiger Woods muss nach einer enttäuschenden Leistung zum Auftakt des Finals auf der Tour Championship in Atlanta/Georgia um den mit zehn Millionen Dollar dotierten FedEx-Cup bangen.

Auf dem Par-70-Kurs des East Lake Golf Clubs blieb Woods als bisheriger Spitzenreiter in der Gesamtführung drei Schläge über Platzstandard und landete damit auf dem 29. Rang des 30-köpfigen Feldes. Um den Jackpot für den Gesamtsieg einzustreichen, genügt ihm auf Grund der Punkteverteilung unter Umständen bereits Platz fünf. Auf diesen hat der 37-Jährige derzeit sechs Schläge Rückstand.

Gute Chancen auf den Gesamtsieg kann sich allerdings auch der Schwede Henrik Stenson ausrechnen, der sich mit einem Sieg auf der Auftaktrunde in Position gebracht hat. Stenson, dem Woods die Führung in der Gesamtwertung beim Turnier in Lake Forest/Illinois abgenommen hatte, blieb als Einziger sechs Schläge unter Platzstandard. Den Grundstein legte Stenson mit fünf Birdies nacheinander vom zweiten bis zum siebten Loch.

Hinter Stenson folgt US-Masterssieger Adam Scott (Australien) mit 65 Schlägen, der ebenfalls noch in den Genuss des Jackpots kommen könnte, sowie die beiden US-Amerikaner Billy Horschel und Steve Stricker mit je 66 Schlägen.

Der deutsche Star Martin Kaymer (Mettmann) ist beim Kampf um den weltweit größten Scheck für einen Einzelsportler nicht am Start, der 28-Jährige war auf der zweiten von vier Stationen der Qualifikation in Boston ausgeschieden.

Die Golf-Weltrangliste

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung