Golf

Masson verpasst Top-10-Platzierung

SID
Bis zur Halbzeit lief es für Caroline Masson sensationell - es folgte der Einbruch auf der Schlussrunde
© getty

Profigolferin Caroline Masson hat beim Turnier im texanischen Irving nach einem Einbruch auf der letzten Runde eine Top-10-Platzierung verpasst.

Die 23-Jährige aus Gladbeck, die bei Halbzeit noch in Führung gelegen hatte, fiel am vierten Tag nach einer 75 auf dem Par-71-Kurs mit 279 Schlägen vom zweiten noch auf den geteilten 15. Rang zurück.

Den Sieg und 195.000 Dollar sicherte sich die südkoreanische Weltranglistenerste Park Inbee (271 Schläge). Sandra Gal (Düsseldorf/283) spielte zum Abschluss eine 70 und beendete das Turnier auf dem geteilten 37. Rang.

Masson brachte sich durch einen Doppel-Bogey am zwölften Loch um eine bessere Platzierung, war aber dennoch mit ihrem Auftritt in Texas zufrieden. "Unterm Strich mit -5 einen T15 erspielt und dabei über die ersten Tage ganz vorn dabei - ich denke, ich komme langsam zurecht auf der LPGA", schrieb sie auf ihrer Homepage. Für ihr zweitbestes Ergebnis auf der Tour Jahr strich Masson 17.842 Dollar ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung