Cookie-Einstellungen
Golf

Kaymer schafft den Cut

SID
Martin Kaymer spielte auf dem Par-72-Kurs in St. Andrews eine 69-er Runde
© Getty

Martin Kaymer hat knapp eine Woche nach seinem entscheidenden Putt beim Ryder Cup als einziger Deutscher den Cut bei der mit 3,8 Millionen Euro dotierten Alfred Dunhill Championship in Schottland geschafft.

Der Weltranglisten-32. notierte am Samstag auf dem anspruchsvollen Par-72-Kurs in St. Andrews eine 69 auf seiner Scorekarte. Mit einem Gesamtergebnis von 210 Schlägen (70, 71, 69) und sechs unter Par rangiert der 27-Jährige vor der abschließenden Runde am Sonntag auf dem geteilten 43. Platz. Die Führung verteidigte der Südafrikaner Branden Grace (196) vor dem Dänen Thorbjorn Olesen (200).

Für Marcel Siem war das Turnier an der Ostküste Schottlands, das auf drei verschiedenen Plätzen ausgetragen wird, ein denkbar schlechtes Pflaster. Der 32 Jahre alte Ratinger fand zu keiner Zeit zu seiner Form und schied mit zwölf über Par (228) als 167. und letzter des Gesamtklassements aus.

Der dritte deutsche Starter, Alex Cejka, hatte bereits am Freitag aufgeben müssen. Die Finalrunde findet am Sonntag auf dem Kurs von St. Andrews statt. Dem Sieger winkt ein Scheck in Höhe von 617.000 Euro.

Die Golf-Weltrangliste

Werbung
Werbung