Cookie-Einstellungen
Golf

Kaymer müde und enttäuscht

SID
Siem ist mit vier Schlägen unter Par gut gestartet
© Getty

Martin Kaymer hatte sich auf viel "Spaß" bei seinem "Heimturnier" auf der European Open auf Gut Lärchenhof bei Köln gefreut. Doch als er seine ersten 18 Löcher beendet hatte, überwog doch ein wenig der Frust.

Nur 71 Schläge (1 unter Par) gelangen dem deutschen Golfstar, damit lag er am Ende des Tages bereits sieben Schläge hinter dem führenden Australier Marcus Fraser, der den Platz ohne Bogey bei acht Birdies mit 64 Schlägen bewältigte.

Etwas besser machte es Kaymers Mitspieler Marcel Siem der mit 68 Schlägen der erweiterten Spitzengruppe angehört. Vier unter Par benötigte auch Alex Cejka. Der eingeladene Daniel Wünsche, der nicht die Spielberechtigung für die European Tour hat, überraschte mit einer guten 69. Mehr erhofft hatte sich sicherlich Altmeister Bernhard Langer, der eine Par-Runde von 72 Schlägen absolvierte und damit ernsthaft um den Cut bei dem mit zwei Millionen Dollar dotierten einzigen Turnier der European Tour in Deutschland bangt.

Kaymer litt unter Jetlag

Kaymer, der erst am Montag von den US Open aus San Francisco in Köln eingetroffen war, haderte mit seinen Putts und merkte den Jetlag. "Ich habe mir am ersten Tag natürlich ein bisschen mehr erhofft als dieses Ergebnis. Leider sind mir nur zwei Birdies gelungen. Aber ich habe mich heute sehr müde gefühlt und in der Nacht nur zwei Stunden geschlafen. Der Jetlag macht mir doch mehr zu schaffen als mir lieb wäre. Ich war um zwei Uhr wach, um vier Uhr bin ich gejoggt. Um die Uhrzeit fällt einem sonst nicht viel anderes ein, was man tun könnte. Glücklicherweise habe ich noch drei Runden vor mir", sagte Kaymer.

Siem war dagegen zufrieden: "Ich habe heute sehr gut angefangen und konstantes Golf gespielt. Gegen Ende war es dann nicht mehr so toll, und es waren ein paar schlechte Schläge dabei. Drei Bogeys sind einfach zu viel. Mit meinem kurzen Spiel bin ich richtig zufrieden. Es war schön, mit Martin (Kaymer) und Pablo (Larrazabal) zusammenzuspielen. Eine wirklich coole Runde."

Die Golf-Weltrangliste

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung