Cookie-Einstellungen
Golf

Kaymer verpatzt Auftakt

SID
Martin Kaymer startete denkbar schlecht in die Players Championship
© Getty

Martin Kaymer hat den ersten Tag der Players Championship verpatzt. Der Düsseldorfer schloss die 18 Löcher auf dem Par-72-Kurs mit 73 Schlägen ab und belegt mit acht Schlägen hinter den führenden Ian Poulter und Martin Laird nur den geteilten 78. Platz.

Der Deutsche startete mit zwei Birdies auf den Bahnen zwei und drei zwar gut in die Runde. In der Folge musste er aber noch fünf Bogeys bei nur zwei weiteren Birdies hinnehmen.

Noch schlechter lief es für Tiger Woods. Der Superstar liegt mit zwei Schlägen über Par nicht einmal in den Top 100 und droht damit wie schon bei der Wells Fargo Championship vergangene Woche am Cut zu scheitern. Zwei Mal in Folge - das wäre ein Novum in Woods' 16-jähriger Profi-Karriere.

Frust bei Woods, Mickelson in Hall of Fame

"Es war echt frustrierend", gab der US-Amerikaner nach dem Eröffnungstag zu Protokoll. "Meine guten Schläge landeten an schlechten Stellen und die schlechten naturgemäß an noch schlechteren."

Besser, wenn auch nur unwesentlich, lief es für den Weltranglistenzweiten Rory McIlroy. Mit 72 Schlägen belegt der Nordire den geteilten 55. Rang, während Phil Mickelson kurz nach seiner Aufnahme in die Hall of Fame die Runde mit 71 Schlägen auf dem 37. Platz abschloss.

Die Players Championship gilt als "fünftes Major-Turnier" und ist entsprechend erstklassig besetzt. Die Veranstaltung ist mit insgesamt 9,5 Millionen US-Dollar Preisgeld dotiert. Der Sieger allein kassiert eine Prämie von 1,71 Millionen Dollar.

Die Golf-Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung