Cookie-Einstellungen
Golf

Spannendes Stechen

SID
Vijay Singh
© DPA

Vijay Singh hat in Paramus (US-Bundesstaat New Jersey) das mit sieben Millionen Dollar dotierte Turnier The Barclays gewonnen. Der 45-Jährige von den Fidschi-Inseln setzte sich im Stechen am zweiten Extra-Loch gegen den Spanier Sergio Garcia durch.

Nach 72 gespielten Löchern auf dem Par-71-Kurs lagen Singh (70+70+66+70), Garcia (70+67+69+70) und der Amerikaner Kevin Sutherland (70+69+69+68) mit jeweils 276 Schlägen gleichauf.

Im notwendigen Stechen spielten Singh und Garcia am ersten Extra-Loch ein Birdie, Sutherland erreichte nur ein Par. Am zweiten Extra-Loch, einem Par-5, landete Garcias zweiter Schlag neben der Spielbahn.

Lukrativer Bonus 

Singh hatte mehr Glück und gewann mit einem erneuten Birdie das Turnier und eine Prämie von 1,26 Millionen Dollar. Singh übernahm mit seinem Sieg die Führung in der FedEx-Wertung.

The Barclays war das erste von insgesamt vier Turnieren der FedEx-Serie, die mit einem Bonus von zehn Millionen Dollar für den Gesamtsieger besonders lukrativ ist.

Der nach der dritten Runde führende Tour-Neuling Kevin Streelmann (USA) fiel mit 277 Schlägen (67+70+68+72) noch auf den geteilten vierten Platz zurück. Deutsche Spieler waren nicht am Start.

Werbung
Werbung