wird geladen
Fussball

Stuttgart müht sich zu zweitem Saisonsieg

SID
Simon Terodde brachte die Schwaben auf die Siegerstraße

Der VfB Stuttgart hat in der 2.Liga mit wenig Glanz seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Am 3. Spieltag mühte sich der fünfmalige Deutsche Meister zu einem 2:1 (1:0) in der badischen Provinz beim SV Sandhausen und hält mit sechs Punkten Anschluss zur Tabellenspitze. Sandhausen wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg und sortiert sich mit einem Punkt am Ende der Tabelle ein.

Neuzugang Simon Terodde (39.) mit seinem Premierentor für den VfB und Kapitän Christian Gentner (65.) brachten den Favoriten vor der Sandhäuser Rekordkulisse von 13.083 Zuschauern 2:0 in Führung. SVS-Stürmer Andrew Wooten (76.) machte es nach einem kapitalen Fehler von Toni Sunjic noch einmal spannend.

"In den ersten beiden Spielen habe ich die eine oder andere Chance ausgelassen. Da wird man schnell hinterfragt, aber ich hatte das Vertrauen der Mannschaft", sagte Terodde bei Sky.

Terodde, der in der abgelaufenen Saison noch Zweitliga-Torschützenkönig für den VfL Bochum (25 Tore), nutzte in einer chancenarmen ersten Hälfte gleich die erste Großchance zur Führung. Nach einem Freistoß des 18-jährigen Berkay Özcan traf der Angreifer aus sieben Metern per Kopf.

In einer deutlich offener geführten zweiten Hälfte scheiterte SVS-Verteidiger Tim Kister, der am Montag beim 2:1-Erfolg beim SC Paderborn im Pokal noch der Matchwinner war, an der Latte. Auf der Gegenseite erhöhte Gentner nach 65 Minuten erneut auf Vorarbeit von Özcan auf 2:0.

Sandhausen - Stuttgart: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung