Cookie-Einstellungen
Fussball

Aalen müht sich gegen den Jahn zum Sieg

SID
Der VfR Aalen feierte gegen Jahn Regensburg den elften Saisonsieg
© getty

Der VfR Aalen hat den finanziellen Sorgen am 32. Spieltag erneut getrotzt. Im Duell mit Absteiger Jahn Regensburg feierte die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl trotz des Bangens um die Lizenz mit einem 2:1 (1:1) den elften Saisonsieg und hat mit 43 Punkten auch rechnerisch mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun.

Den Siegtreffer im Aufsteigerduell erzielte Benjamin Hübner (78.). Zuvor hatte im ersten Durchgang Regensburgs Jim-Patrick Müller (29.) die erste Aalener Führung durch Robert Lechleiter (26.) egalisiert.

5632 Zuschauer sahen eine Partie auf mäßigem Niveau. Dabei warteten die Gastgeber vorwiegend auf Fehler der Regensburger, die trotz eines Übergewichts im Ballbesitz wenig Torgefahr ausstrahlten. Lechleiters Führung für den VfR bereitete Marcel Reichwein mit einem mustergültigem Zuspiel vor.

Entscheidung nach Standard

Doch die Freude der Hausherren währte nicht lange. Nur drei Minuten später gelang den Regensburgern mit dem ersten guten Angriff der Ausgleich.

Nach einem Doppelpass mit Julian Wießmeier erzielte Müller mit einem Schuss in die rechte untere Torecke das 1:1. Im zweiten Durchgang sorgte dann eine Standard-Situation für die Entscheidung. Nach einem Freistoß von Lechleiter stieg Hübner am höchsten und verwandelte per Kopf.

Bei Aalen verdiente sich nur Lechleiter als Torschütze und Vorbereiter gute Noten, bei Regenburg überzeugte einzig Müller.

VfR Aalen - Jahn Regensburg: Daten und Fakten

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung