Cookie-Einstellungen
Fussball

Fürth mach Ernst: Auswärtssieg in Bochum

SID
Mike Büskens und seine Fürther mischen in der 2. Liga weiter ganz vorne mit

Die erfolgreiche Aufholjagd des VfL Bochum in der 2. Liga ist schon wieder beendet. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge verlor der Absteiger gegen die SpVgg Greuther Fürth 0:2 (0:0) und belegt nach der zweiten Heimniederlage der Saison zunächst nur den zehnten Platz.

Die Fürther, für die Thomas Kleine (58.) und Sercan Sararer (90.+3) trafen, unterstrichen dagegen eindrucksvoll ihre Aufstiegsambitionen und verdrängten nach dem zweiten Auswärtssieg den MSV Duisburg von Rang zwei.

Das Team von Trainer Mike Büskens ist nun punktgleich mit Tabellenführer Hertha BSC Berlin, der erst am Montag gegen Alemannia Aachen spielt.

Bochum verlor zudem Ex-Nationalspieler Paul Freier, der wegen wiederholten Foulspiels nur eine Minute nach dem 0:1 die Gelb-Rote Karte sah.

Prokoph scheitert an Grün

Vor 10.110 Zuschauern hatte der VfL in einer langweiligen ersten Halbzeit etwas mehr vom Spiel. VfL-Angreifer Roman Prokoph vergab nach einer Vorlage von Freier die einzige gute Möglichkeit (42.), als er am Fürther Torwart Max Grün scheiterte.

Nach der Pause wurden die Gäste mutiger, erarbeiteten sich immer mehr Spielanteile und gingen nicht unverdient in Führung.

Nach dem Platzverweis kämpften die Bochumer zwar weiter, konnten die gute Fürther Defensive aber nicht in Verlegenheit bringen.

In der 76. Minute verfehlten Kingsley Onuegbu und Sararer bei einer Doppelchance die mögliche Vorentscheidung für die Gäste.

VfL Bochum - Greuther Fürth: Daten und Fakten

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung