Cookie-Einstellungen
Fussball

Diesmal keine Aufholjagd von Koblenz

SID
Shao und Jula zeigten sich für Cottbus treffsicher in Koblenz

Erstliga-Absteiger Energie Cottbus hat die kurze Durststrecke in der 2. Bundesliga überwunden und mit dem ersten Auswärtssieg wieder Kurs auf die Tabellenspitze genommen.

Nach zwei Spielen ohne Sieg feierte die Mannschaft des neuen Trainers Pele Wollitz zum Auftakt des 4. Spieltags am Freitagabend einen 2:0 (2:0)-Erfolg bei der TuS Koblenz und hat nun sieben Punkte auf dem Konto.

Emil Jula (18.) und der Chinese Shao (46.) erzielten die Tore. Für die TuS war es bereits die dritte Niederlage.

Radu-Tor aberkannt

Vor 8000 Zuschauern waren die Gäste in der ersten Hälfte über weite Strecken die bessere Mannschaft.

Eine strittige Szene gab es, als Schiedsrichter Markus Schmidt einem Tor von Heimkehrer Sergiu Radu (13.) wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung die Anerkennung versagte.

Yelldell patzt

Wenig später sorgte Jula mit einem Heber über TuS-Keeper David Yelldell für die Gäste-Führung, es war sein drittes Saisontor. Der Rumäne Jula hätte in der 29. Minute bereits für eine Vorentscheidung sorgen können.

Die fiel dann nur 47 Sekunden nach Wiederanpfiff, als Yelldell einen harmlosen Schuss von Shao nicht festhalten konnte. Während bei Koblenz nur Milinho überzeugen konnte, verdienten sich bei Cottbus Jula, Radu und Shao die besten Noten.

TuS Koblenz - Energie Cottbus: Daten und Fakten

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung